Seminar.At   9.5.2021 09:34    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » Aktuell  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Zukunft der Jugend im Corona-KlimaWegweiser...Video im Artikel!
Doppelzüngig manipuliert
Zoom Escape - dem Videocall entkommenVideo im Artikel!
Vorlesung mit Video
Besser mit Video lernen
Viel Ablenkung im Home-Office
Gesammelte Bildungsangebote
Kamerascheue Studenten
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

Studie zur Jugend


 
Seminar.At Aktuell
News  11.02.2021

Viel Ablenkung im Home-Office

Einer von zehn US-Angestellten hat im Home-Office keinen bestimmten Platz zum Arbeiten. Ein Großteil ist außerdem oft von Ablenkungen umgeben.

Sie widmen sich dadurch zuhause weniger intensiv ihrem Job als im Büro. Außerdem vermeiden oder verzögern viele mit kleinen Lügen ihre Aufgaben, ergibt eine Umfrage von Joblist. 'Die Arbeit vom Privatleben zu trennen, ist deutlich schwieriger, wenn Angestellte im 'Büro' von fast konstanten Ablenkungen umgeben, von denen sie üblicherweise isoliert sind', heißt es von Joblist. Die US-Plattform hat die Umfrage unter 958 Arbeitnehmern durchgeführt. 96 Prozent widmen sich während der Arbeitszeit auch anderen Aktivitäten.

Kochen ist die häufigste Ablenkung für Angestellte (59 Prozent). 55 Prozent haben während der Arbeit den Fernseher laufen, 52 Prozent kümmern sich um ihre Wäsche. 47 Prozent betreiben Online-Shopping und 41 Prozent spielen mit ihren Kindern. Durchschnittlich halten die Befragten eine inoffizielle Pause von 23 Minuten für akzeptabel.

Um sich anderen Dingen zu widmen, lügen 83 Prozent der Angestellten gelegentlich ihre Vorgesetzten an. 45 Prozent haben schon fälschlicherweise behauptet, sie würden gerade an einem Projekt arbeiten. 40 Prozent geben vor, sie hätten Probleme mit ihrem Internet, um Zoom-Meetings zu vermeiden. Bei Videokonferenzen täuschen 37 Prozent vor, sie könnten aus technischen Gründen ihre Kamera nicht einschalten.

Das Home-Office hat teilweise negative Auswirkungen auf Angestellte. Zwei von fünf Befragten haben schon einmal eine Aufgabe aufgrund von Ablenkungen nicht rechtzeitig erledigt. Dennoch hat die Arbeit von zuhause auch ihre Vorteile. 42 Prozent genießen die Möglichkeit, hin und wieder Pausen zu machen. 68 Prozent schätzen ihre Produktivität sogar höher ein als im Büro.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Corona #Homeoffice #Heimarbeit #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Ermüdendes Zoom
Nutzer der Videokonferenz-App Zoom sind oft schnell erschöpft, weil sie zu viel intensiven Augenkontakt m...

Studie zur Isolation
Der Coronavirus und alle damit verbundenen Maßnahmen, insbesondere die angeordnete Isolation, stellen die...

Druckqualität verbessern
An welchen Stellschrauben lässt sich drehen?...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema News | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierungspflicht ab 19. Mai Freizeit und Events erfordern wieder Kontaktdaten
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple