Seminar.At   28.10.2020 13:16    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » Aktuell  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Überwachung versus Leistung
Meet bleibt gratis und bekommt FragenWegweiser...
Bewerbungsvideo
Zoom und OBS verbinden
Bewerbungsgespräche mit Zoom?
Unbezahlte Praktika
Führung in der Videokonferenz
Muster: Bewerbungs-Vorlagen
Erfolgreich transformierenWegweiser...Video im Artikel!
mehr...








Histocup 2020


Aktuelle Highlights

Brexit und Jobs


 
Seminar.At Aktuell
Anbieter  21.02.2013 (Archiv)

Flexible Arbeit, mehr Schlaf

Fast ein Drittel aller österreichischen Arbeitnehmer opfern ihren Schlaf, damit sie private und berufliche Verpflichtungen miteinander vereinbaren können. Eine Regus-Studie plädiert für flexiblere Arbeitsplatzsituationen.

Konkret heißt das: Entweder sehr früh aufstehen oder bis nach Mitternacht auf den Beinen bleiben. Das zeigt eine Umfrage von Regus, dem weltweit führenden Anbieter flexibler Arbeitsplatzlösungen, unter mehr als 24.000 Teilnehmern in über 90 Ländern. Doch diese Belastung muss nicht sein: Flexibles Arbeiten ist eine gute Methode, Arbeitswege zu verkürzen und so mehr Zeit für Familie und Schlaf zu schaffen. So steigen Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit. Bislang ermutigen aber erst 55 Prozent der Unternehmen ihre Führungskräfte, eine flexible Belegschaft aufzubauen.

Der Standpunkt der österreichischen Arbeitnehmer ist klar: Sie betonen in der Studie, dass sie bei einem kürzeren Anfahrtsweg (23 Prozent) und einer größeren Ortsunabhängigkeit (19 Prozent) mehr Zeit für ihre Familien und ein Extrastündchen Schlaf hätten. Auch Unternehmen profitieren von einem gesteigerten Maß an Flexibilität: Sie führt laut Einschätzung der Teilnehmer zu Produktivitätssteigerung (79 Prozent) und einer langfristigen Mitarbeiterbindung (83 Prozent).

Arbeitnehmer sehen in einem kürzeren Arbeitsweg (23 Prozent) und Ortsungebundenheit (19 Prozent) Möglichkeiten, mehr Zeit für die Familie zu erhalten. Aber auch Unternehmen können davon profitieren. Es wird geschätzt, dass die Produktivität steigt (79 Prozent) und Mitarbeiter so ihrem Unternehmen länger treu bleiben (83 Prozent).

'Schlafmangel schadet ganz klar der Gesundheit und Zufriedenheit. Bei langen Arbeitszeiten steigt außerdem das Risiko eines Herzinfarktes', so Alisa Kapic, Country Manager Austria bei Regus. 'Die Umfrageteilnehmer sind sich einig, dass sie dank kürzerer Arbeitswege und größerer Ortsunabhängigkeit mehr Zeit für ihre Familien hätten. Auch würden so die schlaflosen Nächte ein Ende haben, in denen sie all die liegengebliebenen Arbeiten oder privaten Angelegenheiten erledigen müssen.'

In Österreich opfern 29 Prozent der Arbeitnehmer ihren Schlaf, um private und berufliche Verpflichtungen unter einen Hut zu bringen (weltweit sind es ebenfalls 29 Prozent). Einer von zehn Mitarbeitern (elf Prozent) gab an, er muss nach einem Urlaub doppelt so viel Arbeit nachholen. Trotzdem werden die Führungskräfte nur in etwas mehr als der Hälfte aller österreichischen Unternehmen (55 Prozent) dazu ermutigt, eine flexible Belegschaft aufzubauen.

Die Umfrage wurde im September 2012 unter mehr als 24.000 Beschäftige in über 90 Ländern durchgeführt. Regus ist an mehr als 1.300 Standorten in 99 Ländern und über 550 Städten präsent und bietet Dienstleistungen für flexible Arbeitsplätze.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Arbeit #Job #Arbeitszeit #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Krebs und Diabetes ohne Schlaf
Menschen mit Bluthochdruck, Diabetes-Typ 2 und Herz-Kreislauf-Beschwerden sollten mindestens sechs Stunde...

Wenig Schlaf verändert Gehirn
Zu wenig Schlaf beeinträchtigt nicht nur Leistung und Gesundheit massiv, sondern verändert das Gehirn auc...

Bankhofer: Elan und Entspannung
Gerade in der Winterzeit ist das Aufstehen nicht einfach, die Energie für den Tag fehlt. Und trotzdem ist...

Unproduktiv wegen Social Media
Statt der zwischen den frühen 1980er-Jahren und 2000 geborenen Generation Y, die permanent an Twitter und...

Kleine ungebildete Urbane
Der individuelle Lebensstil eines Erwachsenen nimmt maßgeblichen Einfluss darauf, ob dieser im fortschrei...

Stress und Burnout
Die Stresslevel-Erhebung 2012 von Fit will valide Aussagen über die Gefahren rund um den Burnout treffen ...

Handys in der Arbeit, Menschen offline
Heute, Donnerstag, hat die GFK-Austria ihre Studie für A1 zu den Auswirkungen moderner Kommunikationstech...

Produktivität oder Müdigkeit
Schlaflosigkeit und Schlafstörungen kommen der Wirtschaft teuer zu stehen. Eine Studie ermittelt hohe Kos...

Schlafphasenwecker
An freien Tagen von alleine aufzustehen und sich dadurch gut zu fühlen ist eine wunderbare Sache. Auch fü...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Anbieter | Archiv

 
 

 


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum

Aktuell aus den Magazinen:
 Paypal-Gebühren nicht hier Wie man keine Kosten bei Paypal hat...
 Fast and Furious 9 Noch drei Filme der Serie
 Verlosung: Yakari Kinotickets für ganz Österreich
 Google-Zerschlagung? Teilung des Unternehmens steht im Raum
 Welche Inhalte im Business-Video? So kommt man zu guten Contents für Videos.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple