Seminar.At   14.6.2024 03:52    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » Aktuell  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Engagement und Geld
Akzent schadet Bewerbern
Lernen durch Handy-Verbot?
Betriebsklima treibt ins Home Office
Rollenwechsel für Lernerfolg bei SprachenWegweiser...
MBA mit IT gefordert
Frühere Mitarbeiter als Potential
Live, on demand oder aufgezeichnet?
Sprachen mit Lesen und Erinnerung
Virtuelle Lehrer
mehr...








Porsche Solitude Revival


Aktuelle Highlights

Eventstream anbieten?


 
Seminar.At Aktuell
News  31.10.2012 (Archiv)

Eltern beeinflussen Bildungserfolg der Kinder

Nur vier von zehn Kindern aus bildungsfernen Elternhäusern machen einen High-School-Abschluss bzw. Realschulabschluss. Das belegt eine Studie von Forschern der University of Melbourne.

Im Vergleich dazu haben 90 Prozent der Kinder aus wohlhabenden, gebildeten Elternhäusern ihren Abschluss in der Tasche. 'Die Einstellung der Eltern zu Bildung spielt die entscheidende Rolle', sagt der Studienleiter Cain Polidano von der Melbourne Institute of Applied Economic and Social Research.

'Eltern mit geringerem Einkommen und geringer Bildung haben etwa nicht die Idee, dass ihr Kind die Universität beendet', sagt Polidano. Sie nehmen es den Kindern auch nicht übel, wenn diese die Schule abbrechen. 'Es ist aber zu einfach zu sagen, dass die Eltern und die Schüler keine Lust auf Bildung haben', sagt Cornelia Gresch, Forscherin beim Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, gegenüber pressetext.

Schüler aus den unteren Schichten können der Fachfrau nach genauso leistungsstark sein wie Kinder aus einem gebildeten Umfeld. Dennoch: Viele Kinder aus bildungsfernen Schichten wird der Zugang zum Gymnasium durch die Eltern verschlossen - selbst wenn sie eine Empfehlung für das Gymnasium bekommen haben. Andererseits schicken Eltern mit hoher Bildung ihre Kinder auch auf das Gymnasium, wenn diese gar nicht für die höhere Schuldbildung geeignet sind.

Der Sozialwissenschaftler Volker Müller-Benedict unterscheidet zwischen primären und sekundären Effekten. Beide beeinflussen den letzlichen Bildungserfolg der Schüler. Primäre Effekte sind sowohl angeborene Begabungen als auch die familäre Sozialisation. Kinder lernen in den ersten Lebensjahren ausschließlich von der Familie. Der sekundäre Effekt sind die unterschiedlichen Schulmilieus.

Zwei Kinder, die gleich aufgewachsen sind und ähnliche Elternhäuser haben, können sich dennoch ganz unterschiedlich entwickeln, wenn etwa das eine auf der Hauptschule und das andere auf dem Gymnasium ist. Müller-Benedict plädiert für Ganztagsschulen. Wenn die Schüler dem familiären Einfluss entzogen sind, sind die Chancen gleichwertiger und der primäre Effekt relativiert sich.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Bildung #Kinder #Schule #Schüler #Eltern #Universität



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Studienabbrecher kosten zu viel
Wer das Studium nicht beendet und erst danach auf dem Umweg eine Berufsausbildung startet, kostet nicht n...

Jugend: Fotos statt Text
Snapchat ist gegenüber 2013 der große Aufsteiger unter den sozialen Netzwerken und hat bei Jugendlichen ...

Chinesen lernen in den USA
Immer mehr junge Chinesen entscheiden sich für namhafte US-amerikanische Schulen und Elite-Universitäten....

Giga-Maus 2012 verliehen
Die besten Programme zum Lernen und Spielen für Kinder, Jugendliche und die gesamte Familie wurden gester...

Gratis E-Learing Kurse an US-Unis
In den USA zeichnet sich eine neue Entwicklung in Sachen Hochschulbildung in Verbindung mit elektronische...

Bildungslücken durch die Schule
'Vergiss alles, was du in der Schule und in der Uni gelernt hast!' Mit diesem provokanten Satz beginnt da...

Lehrerpreis für 'Menschen - Zeiten - Räume'
Auf der Leipziger Buchmesse wurden die 'Schulbücher des Jahres 2012' gekürt: Den 'Lehrerpreis' erhielt in...

Neue Website zu EU-Bildungspolitik
ECTS, ECVET, EQR, ENQA? Selbst wer sich mit den Themen Europa und Bildung auskennt, weiß nicht immer, was...

Austauschprogramme auch für Auszubildende und Schüler
Nicht nur Studierende, sondern junge Menschen generell sollten in den Genuss von Austauschprogrammen wie ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema News | Archiv

 
 

 


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple