Seminar.At   20.4.2024 18:48    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » SeminarBiz  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Geld machen durch StudiumWegweiser...
Event-Studie: Was erwarten Teilnehmer 2024?Video im Artikel!
Biz Spring mit Event-KI in Wien
Trends 2024: Vor Ort, hybrid oder virtuell?
Lernen mit Elektrostimulation
Webinar in virtueller Live-ProduktionWegweiser...
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

BMW X3 2024


 
Seminar.At SeminarBiz
Daten & Fakten  27.08.2010 (Archiv)

Großes Potenzial für Soziale Medien

Viele Internetnutzer verbinden das Web 2.0 ausschließlich mit Unterhaltung via YouTube, Facebook und Twitter. Weitgehend unbekannt ist, dass diese Anwendungen auch gezielt in der Weiterbildung eingesetzt werden können.

Die MFG Baden-Württemberg und Partner haben nun untersucht, inwieweit Bildungseinrichtungen das Web 2.0 bereits aktiv nutzen und unter welchen Voraussetzungen sie diese Anwendungen in ihr Kursangebot integrieren.

Um mehr über den Bedarf und Barrieren in der Anwendung von Web 2.0 in der beruflichen Weiterbildung zu erfahren, hat die MFG Baden-Württemberg, Innovationsagentur des Landes für IT und Medien, gemeinsam mit europäischen Partnern Regionalanalysen in Baden-Württemberg und vier weiteren europäischen Regionen durchgeführt. Wichtigstes Ergebnis der Analyse: Die Weiterbildungsinstitutionen sind sich über den Nutzen von Web 2.0 bewusst. Der tatsächliche Einsatz scheitert oft jedoch an institutionellen und kulturellen Barrieren, wie zum Beispiel eine zu geringe Akzeptanz der Trainer sowie der Managementebene, Web-2.0-Anwendungen tatsächlich in Kurssysteme zu integrieren.

Anschauliche Praxisbeispiele fehlen

Aktuell nutzt der Großteil der befragten Institutionen Social-Media-Instrumente wie Podcasts, Twitter oder soziale Netzwerke für Marketingzwecke. Nur wenige setzen Web-2.0-Technologien in geschlossenen Lernplattformen ein. Zum einen ist dies auf das fehlende Wissen zurückzuführen, wie Social Media zielgerichtet eingesetzt werden kann. Zum anderen mangelt es vielen Institutionen immer noch an einem praktikablen, einfachen kollaborativen Lernsystem, mit dem sie entsprechende Kurse anbieten können. Zahlreiche Trainer und Manager der Erwachsenenbildung sind zudem unsicher, wie sich die neuen Web-2.0-Technologien optimal in ihr Kurssystem integrieren lassen. Hier fehlt es an Fallbeispielen, die den Institutionen mögliche Web-2.0-Anwendungsfelder in der Weiterbildung veranschaulichen.

Trainer von Vorteilen des Web 2.0 überzeugt

Aber die Regionalanalysen machen auch deutlich: Trotz aller Unsicherheit sind Manager und Trainer davon überzeugt, der Einsatz von Social Media biete ihnen viele Vorteile. So können mittels des Einsatzes von Web 2.0 kleine flexible Lerneinheiten z. B. als Podcast oder Lernvideo angeboten werden. Das ermöglicht eine interaktive Gestaltung des Unterrichts und berücksichtigt stärker die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Lernenden. Ebenso erachten die Befragten es als sehr wichtig, mithilfe der neuen Technologien den aktiven Wissensaustausch zwischen den Lernenden zu fördern.

Die Regionalanalysen wurden im Rahmen des Medienkompetenzprojekts SVEA durchgeführt. Insgesamt wurden 60 Bildungsanbieter aus 5 europäischen Partnerregionen zu ihrem Umgang mit Web-2.0-Anwendungen in der Weiterbildung befragt. Das Projekt SVEA wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des Förderprogramms Lebenslanges Lernen kofinanziert. Basierend auf den Ergebnissen der Analysen erstellt die MFG gemeinsam mit ihren Partnern zudem ein umfangreiches Trainingsprogramm, das Dozenten der Erwachsenenbildung in der Nutzung von Social Media schult. Parallel dazu erhalten sie die Möglichkeit, neue Lehrmethoden auf einer eigens entwickelten Online-Plattform zu testen. Das Trainingsprogramm wird ab Anfang 2011 erhältlich sein.

Die Zusammenfassung zum 'Einsatz von Web 2.0 in der Berufs- und Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg' steht zum Download (.pdf) bereit.

bikl | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Soziale Medien #Web 2.0 #Weiterbildung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Podcast im Unterricht
Mit neuen Lernmethoden lassen sich die Ziele von Studenten besser erreichen als mit der heutigen Praxis. ...

Tag der Weiterbildung
Mit einem Programm in ganz Österreich begehen Unternehmen in der beruflichen Weiterbildung den Aktionstag...

Social Media: Mehr Geld im Marketing
Dass Marketing auf 'SM' steht, war 2010 offensichtlich. Doch auch 2011 soll das Geld im Social Media-Mark...

Social Media Marketing
Im Performance- und Kundenbindungs-Bereich spielen Social Networks eine große Rolle. Auch da hat die klas...

Facebook testet 'Follower'
So wie bei Twitter könnte es bald auch bei Facebook möglich sein, anderen Usern zu folgen. Ein Test mit e...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Daten & Fakten | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 4 Mio. im Lotto 6 aus 45 Vierfachjackpot am Sonntag
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple