Seminar.At   19.5.2022 08:24    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » Aktuell  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Selbstbestimmung statt Führung
Manager azyklisch gefeuert
Deutsch für Ukrainer
Montag, Katastrophen oder Corona
Job und Vertrauen in Politik
Keine Gleichmacher-Uni
Lehrgänge zu IT und EAM startenWegweiser...Video im Artikel!
In die Kamera lachen!
Digitale Kompetenzen fehlen
Skizzieren statt präsentierenWegweiser...
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

EQS SUV


 
Seminar.At Aktuell
Tipps  07.02.2022

In die Kamera lachen!

Wer in Video-Meetings bei anderen Teilnehmern einen möglichst guten Eindruck machen will, sollte idealerweise direkt in die Kamera schauen. Das zeigt eine Studie der Universität Göteborg.

'Die Kamera sollte auch über Augenhöhe positioniert sein, um einen hohen Kamerawinkel zu schaffen', sagt Erstautorin Géraldine Fauville, Assitenzprofessorin für Bildung. Der Abstand zur Kamera dagegen spielt für den Eindruck gegenüber anderen Meeting-Teilnehmern jedoch meist keine Rolle.

Nachdem sich Fauville und Kollegen zuvor mit dem Phänomen der Zoom-Erschöpfung befasst hatten, wollte das Team sich mit etwas Positiverem befassen. 'Wir fragten uns, was Teilnehmer tun können, um in einem besseren Licht zu erscheinen', erklärt sie. Um einzuschätzen, wie sich Körpersprache und Kamerapostion auswirken, hat das Team daher zunächst 288 Bilder angefertigt, die Personen mit verschiedenen Blickrichtungen (in die Kamera, auf die Meeting-Teilnehmer oder zur Seite) und aus unterschiedlichen Kamerawinkeln zeigen.

Rund 4.000 Teilnehmer an der Online-Studie bekamen dann jeweils eine Auswahl der Bilder zu sehen. Die Probanden sollten dann unter anderem bewerten, wie attraktiv, kompetent, sympatisch oder bedrohlich sie die Abgebildeten finden. 'Um als positiver, sympathischer und in der Diskussion präsenter beurteilt zu werden, sollte man direkt in die Kamera schauen - nicht in die Gesichter der anderen Teilnehmer auf dem Bildschirm oder abseits des Computers', umreißt Fauville das Ergebnis.

Auch der Kamerawinkel ist der Studie zufolge sehr wichtig. Denn eine erhöhte Kamerapostion wirkt sich positiv darauf aus, wie anziehend User wirken, und lässt sie gleichzeitg weniger bedrohlich erscheinen. Der Abstand zur Kamera dagegen spielt im Allgemeinen keine Rolle. Wer relativ nahe an der Kamera sitzt und auch durchgehend Blickkontakt hält, wirkt allerdings präsenter und bedrohlicher.

Wenngleich einen der Blick direkt in die Kamera während Video-Konferenzen in ein besseres Licht rückt, sollten Nutzer sich überlegen, ob das für sie immer ideal ist. Denn Forscher der University of Arizona haben gezeigt, dass es gegen Zoom-Erschöpfung hilft, die Kamera auch mal komplett aus zu lassen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Videokonferenz #Zoom #Blick #Wirkung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Journalisten im Netzwerk
Niedrigschwellig organisierte und flexible, länderübergreifende Journalisten-Netzwerke (Cross Border) för...

Viel Ablenkung im Home-Office
Einer von zehn US-Angestellten hat im Home-Office keinen bestimmten Platz zum Arbeiten. Ein Großteil ist ...

Das war 2020
Keine andere Anwendung hat im Corona-Jahr 2020 so viel Aufmerksamkeit erregt wie die Videokonferenz-App Z...

Effizientere virtuelle Teams
Mitarbeiter, die in 'virtuellen Teams' miteinander arbeiten, sind effizienter als gewöhnliche Arbeitsgrup...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Tipps | Archiv

 
 

 


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung
 Porto 2022 Briefe werden in Österreich teurer

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple