Seminar.At   4.7.2022 15:03    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » Aktuell  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Institute of Digital Sciences Austria in Linz
Daten gegen Geld
Reputation der Person im Marketing
Selbstbestimmung statt Führung
Manager azyklisch gefeuert
Keine Gleichmacher-Uni
Lehrgänge zu IT und EAM startenWegweiser...Video im Artikel!
In die Kamera lachen!
mehr...









Aktuelle Highlights

Newsletterversand


 
Seminar.At Aktuell
News  18.03.2013 (Archiv)

Mitarbeiterkultur: Yahoo oder Google

Die Pläne der Yahoo-Chefin Marissa Mayer, die eigenen Mitarbeiter vom Home Office wieder ins Büro des Konzerns zurückzuholen, stoßen bei Branchenbeobachtern auf blankes Unverständnis.

'Die radikale Entscheidung von Mayer kann die Vertrauensbasis zerstören', resümiert Maximilian Nobis, Personalexperte vom IT-Beratungshaus Harvey Nash. 'Mit Zwang erreicht man eher das Gegenteil. Es gibt Mitarbeiter, die die Trennung von Privat- und Geschäftsleben schätzen. Es gibt aber auch Mitarbeiter, die Mischformen favorisieren', urteilt der Fachmann.

Kritik zu Mayers Entscheidung hagelt es aber auch direkt aus der IT-Branche. In einer Zeit des Fachkräftemangels gehe dies vor allem zulasten der Motivation und führe sogar zu einer Abwanderung von Talenten, so der Tenor. 'Yahoo ist ein Technologiekonzern und lebt von guten Arbeitskräften. Der Belegschaft so eine Maßnahme per E-Mail mitzuteilen, ist kein guter Stil. Es ist wohl der verzweifelte Versuch von Mayer, ihren angeschlagenen Konzern wachzurütteln', betont Nobis. In der IT-Branche seien eher Mischformen gefragt.

Der Fachmann kennt bei den Firmenkunden von Harvey Nash keinen Fall, wo ausschließlich auf die Arbeit in den eigenen vier Wänden gesetzt wird. Es dominieren flexible Modelle. Ob es Mayer gelingen wird, auf den Spuren ihres alten Arbeitgebers Google zu wandeln und eine ähnliche Campus-Kultur auf die Beine zu stellen, sei schwierig. 'Die Leute zurückzuholen, ist mit hohen Investitionen verbunden. Auch ist ein Home-Office-Arbeitsplatz günstiger', weiß Nobis. Wenn man dann noch den Anspruch habe, ein Wohlfühl-Klima wie bei Google zu schaffen, müsse man noch mehr ausgeben. 'Mayer wird mit dieser Aktion kein Geld sparen.'

Um eine Google-Kultur zu schaffen, braucht man langen Atem, so Nobis. 'Das wird Mayer nicht so schnell bewerkstelligen, schon gar nicht mit radikalen E-Mails. Auch Schwarz-Weiß-Denken führt hier nicht weiter. In der IT-Branche dominieren flexible Arbeitszeitmodelle. Und das ist sehr sinnvoll - etwa bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Reine Home-Office-Arbeit wird sehr häufig abgelehnt, denn viele Ideen und Innovationen entstehen nicht in Meetings, sondern auf dem Flur im direkten Austausch', verdeutlicht Nobis.

Eine Umkehr in der Technologiebranche nach dem Modell von Yahoo sieht er nicht. Es gebe verschiedenste Formen bei den Arbeitszeiten: Vertrauensarbeitszeit, Kernzeiten, Kombination von Präsenztagen im Büro und Möglichkeiten für das Arbeiten zu Hause. 'Da hat sich eine Menge getan - auch bei den technologischen Möglichkeiten, an fast jedem Ort der Welt arbeiten zu können. Einen Rückfall in alte '9 to 5'-Zeiten wird es nicht geben', so Nobis' Fazit. Eine Wende konnte Mayer als Vorstandschefin bislang nicht einleiten. Der Marktanteil von Yahoo am Suchmaschinenmarkt ist weiterhin rückläufig.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Arbeit #Job #Google #Yahoo #Teleworking #Arbeitsplatz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Überlastung durch Personalmangel
38 Prozent der Angestellten und Manager in Unternehmen sind aufgrund des massiven Personalmangels oft nic...

Nette Ausbeuter
Menschen, die Kooperation und Egoismus raffiniert einsetzen, machen Karriere....

Flexibel durch Home-Office statt Dienstwagen
67 Prozent der europäischen Büro-Angestellten würden das mobile Arbeiten einem Dienstauto vorziehen, wie ...

Yahoo schließt viele Magazine
Neben der alten Suchhilfe, der vielen Onlinedienste und zahlreicher Beteiligungen hat Yahoo auch eine gro...

Yahoo könnte nun verkauft werden
Weil sich der Konzern nicht aus der schlechten Lage befreien kann, gilt er weiterhin als Übernahmekandida...

Internet-Companies stellen sich neu auf
Die Riesen aus Asien versuchen die westliche Welt zu erobern, die US-Firmen bauen sich neu auf. Es wird i...

Tumblr ein Kandidat für Yahoo?
Der amerikanische Internetkonzern Yahoo will den Blogging-Dienst Tumblr erwerben und damit ein neues Use...

Yahoo integriert Facebook
Mit einer neuen Homepage geht Yahoo an den Start und macht dabei einen großen Schritt auf Facebook zu. Au...

Scott Thompson geht bei Yahoo
Für Yahoo-Boss Scott Thompson gibt es derzeit wenig Grund zur Freude. Nach wochenlangen Nachforschungen i...

Yahoo ohne Yang
Jerry Yang gibt Yahoo endgültig ab. Seine Posten bei Yahoo und den Beteiligungen räumt er nun endgültig....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema News | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Krypto und NFT Regulierung kommt in Europa
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple