Seminar.At   14.6.2024 05:54    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » Aktuell  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Engagement und Geld
Akzent schadet Bewerbern
Lernen durch Handy-Verbot?
Betriebsklima treibt ins Home Office
Rollenwechsel für Lernerfolg bei SprachenWegweiser...
MBA mit IT gefordert
Frühere Mitarbeiter als Potential
Live, on demand oder aufgezeichnet?
Sprachen mit Lesen und Erinnerung
Virtuelle Lehrer
mehr...








Porsche Solitude Revival


Aktuelle Highlights

Eventstream anbieten?


 
Seminar.At Aktuell
Tipps  10.04.2012 (Archiv)

Bildungslücken durch die Schule

'Vergiss alles, was du in der Schule und in der Uni gelernt hast!' Mit diesem provokanten Satz beginnt das neue Ratgeber-Buch 'Die Bildungslücke'.

'Geradezu rituell beschweren sich Arbeitgeber über die mangelnden Qualifikationen junger Menschen', meint Co-Herausgeber Thilo Baum. Bei der Kritik gehe es meist um Defizite in der Alltagskompetenz - aber auch um manches konkrete Handwerk, das heute am Arbeitsplatz zählt.

'Solange wir in der Schule nicht lernen, wie man mit Geld umgeht, Prioritäten setzt, Stil entwickelt und sich klar ausdrückt, so lange ist es ja eigentlich auch egal, ob man all diese Dinge im Frontalunterricht versäumt oder im Stuhlkreis.' Ein Problem sieht der Autor zahlreicher Bücher vor allem in der 'Diktatur der Theoretiker'. 'Das Bildungssystem und auch die das klassische Bildungsbürgertum vertretenden Theoretiker sollten die Realität anerkennen und sich eingestehen, dass die wesentlichen Dinge die Schule nicht lehrt, und was sie lehrt, ist großteils irrelevant', kritisert Baum.

'Damit bereitet die Schule nicht aufs Leben vor, sondern nur auf die nächste Schule, etwa eine Uni, wo die Orientierung am Akademischen weitergeht.' Das Bildungssystem sollte auch nicht länger ignorieren, dass aus Schulabgängern Arbeitnehmer, Selbstständige, Führungskräfte, Manager und Unternehmer werden - nur eine Minderheit verbringe den Rest des Lebens an irgendeinem Uni-Institut oder als Literat.

'Statt sich für die Anforderungen der beruflichen Wirklichkeit zu öffnen und die Lücken des Bildungswesens zu schließen, tut die Bildungsszene so, als würden alle Schulabgänger wissenschaftliche Mitarbeiter an irgendwelchen Unis', so Baum. 'Doch welcher Arbeitgeber beklagt, dass Schulabgängern Detailwissen über die Sonatenhauptsatzform oder über den Zitronensäurezyklus fehlt?' Und wer in einem dieser Themen nicht firm sei, bekomme in der Schule eine schlechte Note - selbst dann, wenn dieses Thema später im konkreten Leben des jeweiligen Menschen keine Rolle spielt.

'Niemand, den wir fragen, ist heute beruflich in einem Bereich tätig, den er oder sie früher als Schüler nicht mochte und widerwillig pauken musste.' Was also lag näher, als 'Die Bildungslücke' als Buch zu machen? 'Wenn man erfolgreich werden will, egal in welchem Bereich, ist es nicht ratsam, Gelehrte um Rat zu fragen, sondern eher Erfahrene.' Also haben er und sein Co-Herausgeber Martin Laschkolnig 20 Profis interviewt. Gemeinsam füllen sie 'Die Bildungslücke' mit Themen wie Selbstwert, Respekt, Konfliktlösung, Verhandeln und auch Führung sowie Geld.

Buch: Bildungslücke

'Bildungslücke' ist im Verlag Börsenmedien erschienen und ist beim Link in der aktuellen Auflage bei amazon zu beziehen. Neben Thilo Baum zeichnen auch Martin Laschkolnig und Alexander Maria Faßbender für den Inhalt veranwortlich.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Buch #Bildung #Schule #Reform



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Lebender Unterricht
Wie man spannende Unterrichtsstunden schafft, die die Teilnehmer auch mitreißen, zeigt dieser Lehrer: Er ...

Weiterbildung im Handwerk als Karriereschlüssel
Handwerkliche Berufe werden immer angesehener und anspruchsvoller. Ambitionierte Mitarbeiter haben desweg...

Eltern beeinflussen Bildungserfolg der Kinder
Nur vier von zehn Kindern aus bildungsfernen Elternhäusern machen einen High-School-Abschluss bzw. Realsc...

Medienhäuser investieren in Bildungs-Abteilungen
Die Bildungsindustrie ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Das ist auch Medienhäusern wie dem K...

Jährliche Weiterbildung bringt mehr Einkommen
Jedes Jahr, das jemand zusätzlich in Schule, Ausbildung oder Studium investiert, erhöht sein späteres Ein...

Internet beeinflusst Bildungsverhalten nur gering
Alte Versprechen klingen noch immer im Ohr: Das Internet wird nicht nur den Zugang zu Informationen, sond...

Handbuch E-Learning
E-Learning ist weit mehr als die Nutzung von Computern und Internet in der Bildung. Welche didaktischen u...

Angry Birds: Bücher für Kinder
Anhand erzieherischer Bücher für Kinder ab vier Jahren bis ins Teenager-Alter nimmt die Vermarktung von A...

Wie Bildung und Leben zusammengehören
'Bildung im 20. Jahrhundert erfordert vor allem und zunächst die instinktsichere Abwehr überzähliger Info...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Tipps | Archiv

 
 

 


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple