Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Seminar.At » Seminare Österreich  

19.7.2018 04:32      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

Seminar.At! Seminartypen

Seminar:
Mentaltechniken im Training und Coaching



SEMINARE:
KONFLIKTE MEISTERN - KONFLIKTE NUTZEN
PERSÖNLICHKEIT STÄRKEN
GRUPPENDYNAMIK ERKENNEN UND STEUERN
STRESSBEWÄLTIGUNG DURCH ENTSPANNUNGSTECHNIKEN
ARGUMENTATIONSPOWER
ERFOLG OPTIMIEREN DURCH SELBSTMARKETING
STIMME UND AUSDRUCK
PARADOXE INTERVENTION IN DER GESPRÄCHSFÜHRUNG

DIE KRAFT DER METAPHER IM GESPRÄCH
GENDER MAINSTREAMING - GLEICHSTELLUNG DER GESCHLECHTER
DIVERSITY - CHANCEN DURCH VIELFALT
ZIELE ERREICHEN MIT TELEOLOGIE
LÖSUNGS(ER)FINDUNG IM SELBSTCOACHING
MODERATIONSMETHODEN STATT CHAOS
WISSEN WIRKSAM WEITERGEBEN
BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHES BASISWISSEN
WIRKUNGSVOLLE ÖFFENTLICHKEIT - UND PRESSEARBEIT


SPEZIALSEMINARE:

KREATIVER MEDIENEINSATZ BEI PRÄSENTATION UND SCHULUNG
METALTECHNIKEN IM TRAINING UND COACHING
MITARBEITERCOACHING ALS FÜHRUNGSTIL
METHODEN FÜR WORK LIFE BALANCE IM EINZELCOACHING


ERLEBNISORIENTIERTE METHODEN IM TRAINING UND TEAMCOACHING
AUFBAUWORKSHOP TEAMCOACHING
CONDUCTING TRAININGS IN ENGLISH

WORKSHOPS & KURZSEMINARE:

PHILOSOPHISCHER WORKSHOP-ZYKLUS



KONFLIKTE MEISTERN - KONFLIKTE NUTZEN
DEN SPIELRAUM ERWEITERN
EMOTIONAL – SELBSTSICHER
Können Sie sich vorstellen, dass Konflikte neben Gefühlen von Bedrohung, Angst, Rivalität und Aggression auch eine Chance für Veränderung, Wachstum und Neuerungen darstellen?
Sie wollen in Zukunft - sei es als Führungskraft oder im Privatleben – Konflikten nicht länger ausweichen oder sie verleugnen, sondern ihnen aktiv und konstruktiv begegnen?
Sie haben die Absicht, Ihren emotionalen Spielraum zu erweitern und Konfliktbearbeitungsmodelle kennen und anwenden zu lernen? Dann setzen Sie mit diesem Seminar Ihre nächsten Lernschritte!

Inhalte
Konfliktarten und Eskalationsstufen
Wahrnehmung von Konflikten
Reflexion über unterschiedliche Reaktionen
Konfliktanalyse
Den potenziellen Nutzen des Konflikts erkennen
Verschiedene Ansätze zur Konfliktlösung
Ausarbeitung einer persönlichen Vorgangsweise zur
Konfliktlösung

Ihr Nutzen
Sie werden nach diesem Seminar – ob beruflich oder privat - Konfliktsituationen früher erkennen und besser analysieren können. Sie entwickeln Ihre persönlichen Strategien, um Konflikte selbstbewusst anzugehen und als positive Chancen zu nutzen. Sie
hinterfragen Ihre eigenen Kommunikationsmuster und gestalten Ihre Kommunikation zielgerichteter. Im Konfliktfall können Sie auch in Besprechungen und in Teams geeignete Schritte zur Bearbeitung vorschlagen und anwenden.

LEITUNG:
Mag. Andrea Klimt
(Trainerprofil)

DAUER: 3 Tage (27 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Alle! Sei es im Privaten oder im Beruf, als Führungskraft oder als TrainerIn, BeraterIn oder Coach. Jeder von uns ist mit Konflikten konfrontiert.
Methoden
Fachinputs, Erfahrungsaustausch, Einzel- und Gruppenarbeit, Rollensimulationen, Analysen, Feedback, Auflockerungsübungen




PERSÖNLICHKEIT STÄRKEN
STÄRKE? SCHWÄCHE? POTENZIALE!
DER SCHATZ DER UNGENUTZTEN POTENZIALE
Haben Sie sich schon gefragt, wo in Ihrer Persönlichkeit ungenutzte Potenziale liegen?
Was könnten Sie mit diesen Potenzialen erreichen und ermöglichen, wie vergrößert sich dadurch Ihr individueller Handlungsspielraum? Sie haben sich schon überlegt, ob Ihre vermeintliche Schwäche bei anderem Umgang damit auch eine Stärke darstellen könnte? Erarbeiten Sie sich in diesem Seminar Ihre Antworten!

Inhalte
Analyse der derzeitigen 'Stärken und Schwächen'
Erkennen der eigenen Grenzen
Überprüfung des eigenen Wertesystems
Wirkung in verschiedenen Situationen und Zusammenhängen
Experimentieren mit neuen Handlungsmöglichkeiten unter Einbeziehung der eigenen Stärken und Schwächen
Ihr Nutzen
Sie verbessern Ihre Selbsterkenntnis und können Ihre Persönlichkeit wirkungsvoller einsetzen als früher, indem Sie Ihre Eigenschaften situationsbedingt besser ins Spiel bringen.
Sie machen diese Erfahrungen für den beruflichen und privaten Alltag nutzbar und kennen die Richtung für weitere Lernschritte.

LEITUNG:
Elisabeth Jelinek
(Trainerprofil)



DAUER: 2 Tage (18 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Alle, die ihre Persönlichkeit besser kennen lernen und
entwickeln wollen und dabei ihre Durchsetzungskräfte
verbessern.
DER WEG ZU NEUEN HANDLUNGSMÖGLICHKEITEN
Fachinput, Experimente, Einzel- und Gruppenarbeit,
Diskussion, praktische Übungen, Analysen, Feedback,
Auflockerungs- und Entspannungsübungen




GRUPPENDYNAMIK ERKENNEN UND STEUERN
PSYCHOLOGISCHE UND PERSÖNLICHE GRUNDLAGEN
SENSIBILITÄT IM UMGANG MIT GRUPPEN
Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, warum es in Gruppen hin und wieder so turbulent zugeht, dass sie nicht zum Arbeiten kommen? Haben Sie erlebt, wie sich der Charakter einer Gruppe über einen gewissen Zeitraum verändert und ihre Mitglieder
unterschiedliche Rollen einnehmen? Wie könnten Sie die Dynamik einer Gruppe besser verstehen und damit souverän umgehen?
Ergründen Sie in diesem Seminar das Phänomen Gruppendynamik!

Inhalte
Was ist Gruppendynamik?
Wie kann sich Gruppendynamik äußern?
Wahrnehmung und Kommunkation von Gefühlen in der Gruppe
Wie wirke ich in der Gruppe? Welche Position nehme ich ein?
Feedback aus der Gruppe
Wie entsteht Autorität in der Gruppe?
Ihr Nutzen
Sie können „Stimmungen“ jeder Art in einer Gruppe rascher und exakter wahrnehmen und sind besser mit Ihrer eigenen Rolle in Gruppen vertraut. Durch Ihre Kenntnis der verschiedenen Gruppenphänomene sind Sie in der Lage, effizienter auf die Bedürfnisse einer Gruppe einzugehen und den nötigen Anstoß für eine positive Entwicklung zu geben.
LEITUNG:
Peter Jelinek
(Trainerprofil)


DAUER: 3 Tage (27 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Führungskräfte, Team- und ProjektleiterInnen,
TrainerInnen, Teamcoaches und alle, die mit Gruppen
zu tun haben.
Methoden
Fachinput, Übungen und gruppendynamische Experimente,
Einzel- und Gruppenarbeit, Prozessanalyse, Selbstreflexion,
Feedback





STRESSBEWÄLTIGUNG DURCH ENTSPANNUNGSTECHNIKEN
METHODEN FÜR DEN ALLTAG
STRESS BESSER REGULIEREN
Haben Sie sich schon manchmal gewünscht, Ihren persönlichen Stress besser in den Griff zu bekommen? Wollen Sie verschiedene Techniken der Stressregulierung ausprobieren und Ihre bevorzugte
Methode herausfinden? Werden Sie manchmal mit der Stressbelastung anderer Menschen konfrontiert, denen
Sie gerne professionelle Entspannungstechniken anbieten wollen?
Dann erweitern Sie in diesem Seminar Ihr Methodenrepertoire!
Inhalte
Kennen lernen des Stressmechanismus und seiner Auswirkungen
praktisches Erleben und Experimentieren mit verschiedenen Entspannungs- und Mentaltechniken
Fantasiereisen
Kurzentspannungstechniken
Atemübungen, Körperübungen
Auswahl der geeigneten Methoden für verschiedene Situationen
Tipps für die Anleitung von Übungen
Ihr Nutzen
Sie eröffnen sich neue Möglichkeiten, Ihre physischen und mentalen Ressourcen besser zu nützen. Sie sind
in der Lage, dadurch Ihre Kreativität, Ihre Leistungsfähigkeit und Ihre Lebensqualität zu steigern.
Sie kennen verschiedene Entspannungsmethoden und ihre Wirkungsweise und können diese gezielt für sich selbst und für andere Menschen einsetzen.

LEITUNG:
Elisabeth Jelinek
(Trainerprofil)



DAUER: 2 Tage (18 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Alle Menschen, die unter hohem Anforderungsdruck stehen und die mit ihrem Stress besser umgehen wollen
Methoden
Fachinputs, Selbstreflexion, Einzel- und Gruppenarbeit,
Erfahrungsaustausch, praktische Übungen, Analysen, Feedback





ARGUMENTATIONSPOWER
DIE KRAFTKAMMER FÜR ERFOLGREICHE VERHANDLUNGEN
WER BRAUCHT VERHANDLUNGEN?
Egal ob Sie sich als TrainerIn, LehrerIn, VerkäuferIn, Führungskraft, etc. betrachten oder auch als private Person, Sie verhandeln – bewusst oder unbewusst – permanent am laufenden Band. Denn immer wenn Person A versucht Person B etwas zu verkaufen (eine Idee, ein Produkt, eine Dienstleistung …), von einer Meinung zu überzeugen oder zu motivieren handelt es sich um eine Verhandlungssituation.
Wenn Sie glauben, dass Sie Ihr Verhandlungsgeschick noch verbessern können, dann tun Sie es jetzt!
Inhalte
Was hat Verhandeln mit einer Insel zu tun?
Kriterien einer guten Verhandlung
Wann ist ein Verhandlungsergebnis ein Erfolg
Rahmenbedingungen abstecken – Spielräume innerhalb von Vorgaben
Möglichkeiten mit Widerständen umzugehen
Verflüssigen von festgefahrenen Situationen
Verhandeln ohne Limit - die Arbeit mit der Besten Alternative
Überzeugt sein – überzeugend sein
Tipps & Tricks für „haarige“ Situationen
Ihr Nutzen
Sie erweitern ihr Kompetenzen um aus den Aussagen und Bedürfnissen Ihrer Verhandlungspartners treffende Argumente zu formulieren, um unverhandelbare Rahmenbedingungen klar zu kommunizieren und scheinbar festgefahrene Verhandlungssituationen zu verflüssigen.
Sie sind sich der suggestiven Komponente Ihrer Ausdrucksweise bewusst und nutzen dieses Wissen um bessere Verhandlungsergebnisse zu erzielen.
Sie erhöhen die Akzeptanz der Verhandlungsergebnisse, agieren schlagfertig und argumentieren zielgerichtet. Das Wissen um Ihre „Beste Alternative“ steigert Ihre Selbstsicherheit - auch in herausfordernden Gesprächssituationen.
.
LEITUNG:
Mag. Martin Battig
(Trainerprofil)


DAUER: 2 Tage (18 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Alle, die bewusster argumentieren und ihren Erfolg in Verhandlungssituationen gestalten möchten
Techniken
Kurzinputs, praktische Übungen in Kleingruppen, Feedback, Fallbeispiele aus der Teilnehmerpraxis, Plenumsdiskussionen



ERFOLG OPTIMIEREN DURCH SELBSTMARKETING
SELF PROMOTION IM BERUFLICHEN UMFELD
LÖSUNGEN GESUCHT ...
Ihre berufliche Karriere entwickelt sich nur mäßig?
Sie möchten gerne Ihre Kompetenzen stärker im Beruf nutzen, aber es traut Ihnen anscheinend niemand so richtig zu?
Sie möchten ein klares Eigen-Profil entwickeln?
Sie streben an, Ihren beruflichen Partnern in nur einem einzigen Satz vermitteln zu können, warum gerade eine Zusammenarbeit mit Ihnen den größten Nutzen bringt? Dann arbeiten Sie in diesem Seminar an Ihrer Self Promotion!

Inhalte
Eigenwahrnehmung und Fremdwahrnehmung
Die Logik von erfolgreichen Kooperationen
Der Unterschied zwischen Zielen, Phänomenen und Wirkungen
Wo stehen Sie heute, wo möchten Sie hin
Auf den Punkt gebracht: welchen Nutzen können und wollen sie stiften
Erarbeitung und Präsentation Ihres persönlichen Profils
Ihr Nutzen
Sie kennen die kritischen Erfolgsfaktoren für Ihre berufliche Entwicklung.
Sie sind in der Lage, Ihr persönliches Profil zu formulieren und weiter zu entwickeln.
Sie können Ihren GeschäftspartnerInnen und/oder KollegInnen sowie Vorgesetzten und MitarbeiterInnen die Vorteile und den Nutzen einer Zusammenarbeit mit Ihnen einfach darstellen.
Sie sind befähigt, Kooperationen nachhaltig zu entwickeln und zu stärken.

LEITUNG:
DI Thomas W. Albrecht
(Trainerprofil)

DAUER: 2 Tage (18 Einheiten)
max. 8 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Selbständige, Führungskräfte, ProjektleiterInnen und und alle Menschen, die Ihre beruflichen Ziele mit einer konkreten Selbst-Marketing-Strategie verfolgen und erreichen wollen.

VIELE TIPPS UND ÜBUNGEN
Fachinputs, Einzel- und Gruppenarbeiten, Erfahrungsaustausch, Tipps aus der Praxis, Auflockerungsübungen, Rollenspiele, Analysen, Feedback





STIMME UND AUSDRUCK
NUTZEN SIE STIMME UND KÖRPER ALS INSTRUMENT
STIMMIG SEIN
Haben sie schon einmal über die Bedeutung der altbiblischen Metapher, dass der Mensch aus 'Ton' gemacht wurde, nachgedacht, und dass im Wort 'Person' der lateinische Begriff 'sonare', also tönen, enthalten ist? Wann immer wir einer Person oder einer Gruppe von Menschen gegenüberstehen, kommt es zum Austausch und Zusammenspiel von Tönen. Es kommt zur Re- oder Dissonanz.
Mit unserer Stimme und unserem Körper als Instrument können wir dazu beitragen, dass es sowohl im persönlichen Gespräch wie auch vor Publikum zur 'Stimmigkeit' kommt, wobei jeder Mensch seinen besonderen Klang hat und jedes Zusammentreffen 'neue Akkorde' hervorbringt.
Finden Sie in diesem Seminar Ihre persönliche Stimmung!

Inhalte
Atmung und Stimmgebung
Sprach- und Sprechmelodie
Stimme und Stimmung: der richtige Ton
Tipps zur Schonung der Stimmbänder
Nonverbales Kommunizieren: die Körpersprache
Präsenz ohne Authentizitätsverlust
Ihr Nutzen
Gemeinsam arbeiten wir am Erkennen Ihrer persönlichen Stärken.
Körperhaltung, Bewegung, Atmung, Mimik und Gestik wie auch der Tonus und Befindlichkeit sind unsere hauptsächlichen 'Saiten', die wir in ihrer Harmonik verbessern.
Sie entwickeln Ihren ganz persönlichen Stil im Gebrauch von Körpersprache und aktiver Stimmleistung.

LEITUNG:
Karl Fleck
(Trainerprofil)



DAUER: 2 Tag (18 Einheiten)
max. 8 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Alle, die mit ihrer Stimme und Präsenz arbeiten
Methoden
Fachinput, Experimente, praktische Übungen, Analysen und Feedback, Auflockerungs- und Entspannungsübungen








PARADOXE INTERVENTION IN DER GESPRÄCHSFÜHRUNG
MUSTER UNTERBRECHEN DURCH WIDERSPRÜCHE
AUF NEUE GEDANKEN KOMMEN
In vielen Situationen (Training, Führung, Coaching, Privatleben …) erleben wir Gesprächspartner, die durch ihr Verhalten ein bestimmtes Problem aufrechterhalten bzw. in Widerstand zu Veränderung gehen.
Paradox zu intervenieren bedeutet, dass man unerwünschtes Verhalten scheinbar unterstützt, bis es als sinnlos erkannt und verändert werden kann.
Humor wirkt dabei unterstützend und verringert den Druck sich zu verändern . Lacht der Gesprächspartner, hat er eine Distanz zu seinem Problem hergestellt. Verliert er für eine Zeit die Orientierung innerhalb seines Problems, entsteht für ihn die Möglichkeit für Neues.
Wenn Sie mehr wissen wollen über „das Elefanten verscheuchen in der Großstadt“, „ich liebe es Angst zu haben“ oder „das bessere Schlafen mit offenen Augen“ sind Sie genau im richtigen Seminar.
Inhalte
Was ist Paradoxe Intervention und warum wirkt es?
Rahmen geben - „Sicherheitsvorkehrungen“ für die Arbeit mit paradoxen Interventionen
Die Rolle von Empathie, Mut & Wertschätzung
Möglichkeiten um unerwünschte Muster zu unterbrechen
Zulassen, Loslassen, Entspannen
Anwendungsmöglichkeiten und Beispiele
Aufmerksamkeitssteuerung
Aha-Effekte und das „sich bei der Nase nehmen“
Ihr Nutzen
Sie erweitern Ihren Horizont durch das Spiel mit dem Absurden.
Sie erlernen eine Gesprächstechnik, mit der Sie festgefahrene Muster aufbrechen können.
Sie fördern die Kreativität im Umgang mit Problemen bei sich und bei anderen.

LEITUNG:
Mag. Martin Battig
(Trainerprofil)

DAUER: 1 Tag (9 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
BeraterInnen, Coaches, TrainerInnen, Führungskräfte und alle,
die Probleme zu lösen haben.
Methoden
Kurzinputs, praktische Übungen, Feedback,
Fallbeispiele aus der Praxis, Plenumsdiskussionen









DIE KRAFT DER METAPHER IM GESPRÄCH
'BILDER IM KOPF' SIND ÜBERZEUGEND
Sie haben sich schon manchmal gewünscht, mit Ihren Argumenten mehr Aufmerksamkeit zu erregen? Ihre Gesprächsführung erscheint Ihnen oft zu trocken, Sie wollen mehr die Vorstellungskraft Ihres Gegenüber wecken?
Ein gutes Gespräch soll Bilder im Kopf erzeugen und Emotionen transportieren. Dazu eignet sich die Metapher als „sprachliches Bild“ besonders gut. Es ist kein Zufall, dass viele religiöse oder politische Schriften voll sind von Gleichnissen und bildhaften Ausdrücken. Bereichern Sie in diesem Seminar Ihre Sprache!
Inhalte

Was ist eine Metapher
Was lösen Metaphern im Gehirn aus
Die suggestive Kraft der „sprachlichen Bilder“
Welche Metaphern passen zu mir?
Praktische Übungen und Analysen
Ihr Nutzen
Sie verwenden nach diesem Seminar eine bildhaftere Sprache mit kräftigerem Ausdruck. Sie wissen, welche Metaphern zu Ihnen passen und womit Sie sich wohl fühlen. Sie erreichen damit größere Aufmerksamkeit und besseres Verständnis für Ihre Anliegen.



LEITUNG:
Karl Fleck
(Trainerprofil)



DAUER: 1 Tag (9 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Führungskräfte, BeraterInnen, Vortragende und alle, die kräftiger argumentieren wollen
Methoden
Input, Erfahrungsaustausch, Einzel- und Gruppenarbeit,
Gesprächsübungen und Feedback, Auflockerungsübungen







GENDER MAINSTREAMING
DAS SELBSTVERSTÄNDNIS DER GLEICHHEIT
DIE GLEICHHEIT DER UNGLEICHEN
Haben Sie sich schon überlegt, welche Auswirkungen die Unterschiede zwischen Frauen und Männern im Team oder in der Gruppe haben? Wissen sie, dass die Umsetzung von Gender Mainstreaming nach EU-Recht verbindlich ist, dass Gleichstellung gleichermaßen Frauen und Männer angeht? Gender Mainstreaming reagiert auf Ungleichstrukturen von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt, in der Politik und in gesellschaftlichen
Zusammenhängen.

Inhalte
Was ist Gender Mainstreaming?
Ein Blick ins EU-Recht
Geschlechtersensible Kommunikation
Was ist die 5R Methode?
Wie kommt Gender in den Mainstream?
Vorteile der Gender Mainstream Umsetzung für Unternehmen
Ihr Nutzen
Sie lernen Ungleichheitsstrukturen zu erkennen und sie zum produktiven und sozialen Nutzen zu verändern.
Sie lernen geschlechtersensible Kommunikation und Verhalten.
Sie verbessern die Zusammenarbeit zwischen Frauen und Männern und bauen Diskriminierungen ab.
Als Trainerin oder Coach erfüllen Sie die vom Gesetz geforderten Standards für öffentliche Aufträge (z.B. AMS)

LEITUNG:
Mag. Andrea Klimt
(Trainerprofil)



DAUER: 1Tag (9 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Führungskräfte, PersonalentwicklerInnen,
TrainerInnen, Coaches, BeraterInnen

Methoden
Fachinput, Wahrnehmungs- und Kommunikationsübungen, Auflockerungsübungen und Rollenspiele, Analysen und Feedback






DIVERSITY MANAGEMENT
CHANCEN DURCH VIELFALT
UNTERSCHIEDE NUTZEN
Welche Auswirkungen können Unterschiede zwischen Menschen aus verschiedenen kulturellen Hintergründen im Team oder in der Gruppe haben?
Globalisierung, Migration, EU-Erweiterung, demografische Entwicklung u.a. wirken sich auf Gesellschaft und Arbeitswelt aus.
Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur, Weltanschauung und Fachkompetenz arbeiten in Teams oder sind Geschäftspartner in einer internationalen Marktsituation.
Diversity Management entdeckt die Wettbewerbsvorteile und Entwicklungsmöglichkeiten, die für Unternehmen in der Verschiedenheit von Menschen liegen.
Inhalte
Was ist DIVERSITY?
Diversity-orientierte Wahrnehmung
Vorteile von Diversity-Management für Unternehmen
Diversity in Coaching und Training
Von der Differenz zur Vielfalt: Chancen und Grenzen
einer Diversity-orientierten Einstellung

Ihr Nutzen
Sie lernen die Verschiedenheit von Menschen schätzen und entdecken die Vorteile darin.
Sie lernen Ungleichheitsstrukturen zu erkennen und sie zum produktiven und sozialen Nutzen zu verändern.
Sie lernen Diversity orientierte Wahrnehmung. Sie verbessern die Zusammenarbeit und bauen Diskriminierungen ab.
Als Trainerin oder Coach erfüllen Sie die vom Gesetz geforderten Standards für öffentliche Aufträge (z.B. AMS)
LEITUNG:
Mag. Andrea Klimt
(Trainerprofil)


DAUER: 2 Tage (18 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Führungskräfte, PersonalentwicklerInnen,
TrainerInnen, Coaches, BeraterInnen
Methoden
Fachinput, Einzel- und Gruppengespräche
Wahrnehmungs- und Kommunikationsübungen
Auflockerungsübungen und Rollenspiele, Analysen und Feedback






ZIELE ERREICHEN MIT TELEOLOGOIE
DAS ZWECKORIENTIERTE PRINZIP VON ARISTOTELES
LÖSUNG GESUCHT ...
Sie erhalten von Ihrem Chef eine Liste von Zielen, und wissen nicht, wie Sie diese jemals erreichen können?
Sie formulieren Ziele für Ihre MitarbeiterInnen, und diese schauen Sie etwas ratlos an und begeistern sich nur mäßig dafür?
Die Erreichung Ihrer Projektziele ist jedes Mal eine echte 200% Herausforderung und am Ende sind doch alle unzufrieden?
Teleologie (telos = Ziel, Sinn) ist das auf Aristoteles basierende zweckorientierte Zielformulieren.
Inhalte
Wie definiert man Ziele, welche Eigenschaften müssen Ziele haben?
Was sind taugliche und weniger taugliche Zielformulierungen?
Wie werden Ziele kommuniziert?
Wie steuert und überwacht man die Zielerreichung?
Was ist notwendig, um Ziele sicher zu erreichen?
Ihr Nutzen
Sie werden befähigt, Ziele zu definieren, zu deren Erreichung sich auch ein Weg finden lässt.
Sie werden zwischen Zielen und Wirkungen unterscheiden lernen und diese Unterscheidung in die Zielformulierung einfließen lassen.
Sie werden Ihren Chef oder Ihre Chefin in der Zielsetzung vorteilhaft beeinflussen können.
Sie werden für Ihre MitarbeiterInnen bzw. Projektteams Zielesetzungen so beschreiben und delegieren können, dass alle mit vollem Engagement dabei sind.
Sie werden so wie Aristoteles das telelogische Konzept zur Überprüfung der Zieltauglichkeit Ihrer gewählten Prozesse anwenden können.
.
LEITUNG:
DI Thomas W. Albrecht
(Trainerprofil)



DAUER: 2 Tage (18 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen

Zielgruppe
Führungskräfte, TeamleiteInnen, AbteilungsleiterInnen, ProjektleiterInnen, Coaches, TrainerInnen, BeraterInnen

Methoden
Fachinput, Einzel- Gruppenarbeit, Rollenspiel, Analysen, Feedback, Tipps aus der Praxis



LÖSUNGS(ER)FINDUNG IM SELBSTCOACHING
WEGE ZU KREATIVEN LÖSUNGEN
COACH DICH SELBST ...
Manchmal fehlt es im beruflichen Alltag an Sicherheit um in der betreffenden Situation rasch und effektiv eine Entscheidung zu treffen. Im Rahmen des Seminars erlernen Sie Methoden um schneller zu fundierten Lösungen zu gelangen. Sie erfahren, wann und wie Sie auch ohne externe Unterstützung Coachingelemente sinnvoll einsetzen können und betrachten die als schwierig erlebten Situationen von verschiedenen Blickwinkeln.
Inhalte
Rahmenbedingungen für Selbstcoaching
Der Rote Faden eines Selbstcoaching-Prozesses
Konfliktlösung und Entscheidungsfindung im Selbstcoaching
Skalen, Multiskalierung, Imagineering Strategy, Solution Walk, Multilemmatechnik
Methoden um kreative Lösungen selbst zu (er)finden
Meine passenden Werkzeuge
Einfache Aufstellungstechniken, Kreativitätstechniken für Selbstcoaching
Ihr Nutzen
Sie lernen unterschiedliche Selbstcoaching-Techniken kennen und wählen – je nach Situation und Problemstellung - die passende aus.
Sie entwickeln ein Gespür, wann Selbstcoaching effektiv ist und nutzen die Techniken zu Ihrer persönlichen Weiterentwicklung.
Durch die Methoden vereinfachen Sie komplexe Situationen und gelangen schrittweise zu Ihrer höchstpersönlichen Lösung.
Sie sind in der Lage, sich selbst in Entscheidungssituationen zu unterstützen und damit Ihr Lösungspotenzial zu steigern.
.
LEITUNG:
Mag. Martin Battig
(Trainerprofil)

DAUER: 2 Tage (18 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Jeder, der im Berufsleben steht, Führungskräfte und Coaches, die ihre Methodenkompetenz um Selbstcoaching- Techniken erweitern wollen
TECHNIKEN
Kurzinputs, praktische Übungen in Kleingruppen,
Feedback, Fallbeispiele, Plenumsdiskussionen







MODERATIONSMETHODEN STATT CHAOS
ERFOLGSORIENTIERTES LEITEN VON ARBEITSGRUPPEN
RASCHER ZU ERGEBNISSEN ...
Wie gehe ich aus Besprechungen mit konkreten Maßnahmen heraus?
Wie mache ich eine Gruppe arbeitsfähig und produktiv?
Wie komme ich zu tragfähigeren, besseren Lösungen?
Wer übernimmt für was bis wann die Verantwortung?
Moderationsmethoden helfen Ihnen dabei!
Inhalte
Die Rolle des Moderators/ der Moderatorin
Methoden der Frageführung
Methoden der Dialogführung
Methoden der Rückmeldung und Visualisierung
Design eines Workshops, einer Besprechung
Durchführung einer Kurzmoderation mit Analyse
Ihr Nutzen
Sie erhöhen die Effektivität und Effizienz Ihrer Arbeitsgruppen.
Sie verbessern Ihre Fähigkeit, in der Rolle der Moderatorin/des Moderators
Gruppenprozesse zu steuern, das Potenzial der Arbeits- oder Lerngruppe sichtbar zu machen und für das Erreichen der gesteckten Ziele zu nutzen. Theorie-Inputs und viele Übungen machen es möglich,
dass Sie Gelerntes sofort in die Praxis umsetzen können.
LEITUNG:
Mag. Andrea Krassnig
(Trainerprofil)

DAUER: 2 Tage (18 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen

Zielgruppe
ProjektleiterInnen, TeamleiterInnen und Teamcoaches,
TrainerInnen, Führungskräfte und alle,
die Sitzungen oder Besprechungen leiten.
PRAXISNAHES ÜBEN
Fachinput, Moderation, Einzel- und Gruppenarbeit,
Diskussion, praktische Übungen, Analysen, Feedback



WISSEN WIRKSAM WEITERGEBEN
GESTALTUNG VON PRÄSENTATIONEN UND SCHULUNGEN

KERNBOTSCHAFTEN RÜBERBRINGEN
Sie halten immer wieder Vorträge, gestalten Präsentationen, um Ihre Ideen und Konzepte vorzustellen oder schulen MitarbeiterInnen, KundInnen oder KollegInnen? Sie wollen dafür keine professionelle Trainerausbildung absolvieren aber Ihre Kernbotschaften besser vermitteln? Sie möchten sicherer im Umgang mit Ihren Teilnehmern werden? Dann sammeln Sie in diesem Seminar neue Erfahrungen!
Inhalte
Ziele für Ihre Präsentation oder Schulung definieren
Erstellung eines Planungs-Leitfadens
Die Prinzipien der Didaktik und ihre Umsetzung
Inhalte und Informationen zielgruppenorientiert aufbereiten
Erfolgreicher Medienmix - welches Medium wann einsetzen
Präsentationstechnik
Umgehen mit schwierigen Situationen
Nutzen
Sie wissen, worauf bei der Vorbereitung eines Vortrages, einer Präsentation oder einer Schulungseinheit zu achten ist und besitzen einen Leitfaden für die verschiedenen Bereiche. Sie verbessern Handhabung und Einsatz verschiedener Medien und anderer Gestaltungselemente. Sie stärken Ihre Sozialkompetenz im Umgang mit Gruppen und sind in der Lage, Informationsvermittlung und Lernen für Ihre TeilnehmerInnen zu einem interessanten und positiven Erlebnis zu machen. LEITUNG:
Mag. Andrea Klimt
(Trainerprofil)


DAUER: 3 Tage (27 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen

Zielgruppe
Fühungskräfte, ProjekteiterInnen und ProjektmitarbeiterInnen,
Fachkräfte und alle, die immer wieder Präsentationen, Vorträge,
Schulungen oder Seminare gestalten und durchführen
Methoden
Fachinputs, Einzel- und Gruppenarbeiten, Probrauftritte
und Feedback, Auflockerungsübungen




BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHES BASISWISSEN
GRUNDBEGRIFFE - GRUNDVERSTÄNDNIS
Sie haben eine Ausbildung zum/zur Trainer/in und/oder Coach und noch keinen betriebswirtschaftlichen Hintergrund? Sie fühlen sich für die Selbständigkeit reif, aber noch nicht gerüstet? Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum der eine oder andere Auftrag aus einem unternehmerischen Umfeld nicht an Sie vergeben wurde? Eignen Sie sich in diesem Seminar ein Grundverständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge an, um in für Sie neuen Märkten sicher zu agieren!
Inhalte
Eine Einführung in betriebswirtschaftliches Grundwissen
Veranschaulichung von systematischen Zusammenhängen
Analyse betriebswirtschaftlichen Denkens
Analyse spezieller betriebswirtschaftlicher Aspekte, die für selbständig Tätige von Bedeutung sind
Betriebswirtschaftliche Begriffe und Aufgaben
Allgemeine Zielsetzungen betrieblicher Aktivitäten
Betrieblicher Wertekreislauf
Aspekte der Unternehmensführung
Nutzen
Sie können bei der Auftragserarbeitung mit Ihren KundInnen betriebswirtschaftliche Zusammenhänge erkennen und in Ihre Arbeit einfließen lassen. Klarheit bei den Begriffen ermöglicht es Ihnen gezielt und effizient nachzufragen und so rasch zu einer Auftragsklarheit zu gelangen. Sicheres Auftreten am Markt auch im Wirtschaftskontext erhöht Ihren Marktwert. Das Wissen über systematische Zusammenhänge in Unternehmen ermöglicht es
Ihnen die passenden Methoden zu wählen.

LEITUNG:
Mag. Friederike A. Christen
(Trainerprofil)


DAUER: 2 Tage (18 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Personen, die als TrainerInnen und Coaches ihre Dienstleistungen in Wirtschaftsunternehmen anbieten und keine betriebswirtschaftliche Vorbildung haben. Alle Personen, die einzelwirtschaftliches Grundwissen erwerben wollen.
METHODEN
Kurzinputs, praktische Übungen in Kleingruppen, Feedback,
Einzel- und Gruppenarbeit, Plenumsdiskussionen, Auflockerungsübungen








WIRKUNGSVOLLE ÖFFENTLICHKEIT- UND PRESSEARBEIT
DURCH STRATEGISCHE PLANUNG
SICHTBAR WERDEN
Sie möchten Ihre Projekte, Ideen oder einfach Ihr Unternehmen in der Öffentlichkeit bekannt machen? Sie haben das Gefühl, Sie machen viel Öffentlichkeitsarbeit und doch kommt sie nicht an? Es fehlt Ihnen der rote Faden, der richtige Maßnahmenmix? Sie möchten wissen, was Sie anders machen können, um mit Ihren Geschichten von den Journalistinnen und Journalisten wahrgenommen zu werden? Dann sind Sie im Workshop „Praxis. Öffentlichkeitsarbeit“ völlig richtig! Herzlich willkommen!
Inhalte
Sie erhalten den roten Faden für Ihre Öffentlichkeitsarbeit:
Definition der Ausgangsituation: Wo stehe ich mit meinem Projekt, welche Stärken und Schwächen hat es, wie sieht der Mitbewerb aus?
Zieldefinition: Was möchten Sie mit der Öffentlichkeitsarbeit erreichen?
Definition der Dialoggruppen: Wen brauchen Sie, um Ihr Ziel zu erreichen?
Maßnahmenmix (Schwerpunkt Pressearbeit) und Zeitplan: Wie und wann erreiche ich meine Dialoggruppen?
Budgetierung
Nutzen
Öffentlichkeitsarbeit ist für Sie kein Fremdwort mehr. Sie wissen, wie Sie Ihr Konzept anlegen und professionell umsetzen. Sie erreichen eine gezielte Breitenwirkung Ihrer Botschaften und sind so in der Umsetzung Ihrer Ideen erfolgreicher. LEITUNG:
Mag. Andrea Krassnig
(Trainerprofil)


DAUER: 2 Tage (18 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Alle, die mit ihren Ideen, Produkten oder Projekten
öffentlich wahrgenommen werden wollen:
Methoden
Fachinput, Einzel- und Gruppenarbeit, praktische Übungen,
Analysen und Feedback, Auflockerungsübungen






SPEZIALSEMINARE FÜR TRAINERINNEN UND COACHES
KREATIVERMEDIENEINSATZ BEI PRÄSENTATION UND SCHULUNG
MEHR FREUDE AN DER SEMINARGESTALTUNG DURCH PRALL GEFÜLLTE 'TOOLBOX'!

Haben Sie sich schon gefragt, wie die von Ihnen sorgfältig vorbereiteten Inhalte Ihrer Trainings und Schulungen besser zur Geltung kommen könnten? Haben Sie es erlebt, dass sich Ihre TeilnehmerInnen von dem gewählten Medieneinsatz „erschlagen“ fühlen? Wie können Sie die Vorteile einzelner Medien so nutzen, dass sowohl Sie als auch die Inhalte optimal in Szene gesetzt werden? Besuchen Sie dieses Seminar und gewinnen Sie Sicherheit in der Auswahl der Medien!
Inhalte
bekannte Medien neu einsetzen
Vor- und Nachteile (neuer) Medien herausarbeiten
Einsatzbereich diverser Medien abklären
Medienvielfalt kennen lernen
Kreative Präsentationsmethoden
Raumgestaltung
Rolle des Trainers bzw. der Trainerin
Nutzen
Sie können Ihre eigenen Stärken im Umgang mit verschiedenen Medien ausloten. Sie gewinnen Sicherheit beim Einsatz und der Auswahl der Medien. Sie haben mehr Freude bei der Konzeptionsarbeit durch einen größeren Gestaltungsspielraum, Ihre Seminare werden dadurch erfolgreicher. Sie können Ihre Inhalte bewusst in den Vordergrund stellen ohne sie durch übermäßigen Medieneinsatz zu verdecken.
.

LEITUNG:
Mag. Friederike A. Christen
(Trainerprofil)



DAUER: 2 Tage (18 Einheiten)
max. 10 TeilnehmerInnen
Zielgruppe
Trainer und Trainerinnen, Führungskräfte, Personen die Präsentationen vorbereiten und halten und alle, die Ihre „tool-box“ auffüllen möchten.
Methoden
Fachinputs, Erfahrungsaustausch, Einzel- und Gruppenarbeit, Tipps aus der Praxis, Übungen, Analysen, Feedback, Auflockerungsübungen



MENTALTECHNIKEN IM TRAINING UND COACHING
DIE GEISTIGE VORSTELLUNGSMACHT NUTZEN
VORSTELLUNG UND WIRKLICHKEIT
Mentale Techniken werden von der Menschheit seit Jahrtausenden eingesetzt.
Man nützt dabei die geistige Vorstellungskraft, um z.B. Handlungsabläufe zu festigen, Leistung zu steigern, Verhaltensmuster zu ändern, also die Wirklichkeit damit direkt zu beeinflussen. Die Wirkungen sind wissenschaftlich gut untersucht und oft verblüffend. Mentaltechniken sind aber keine Zaubermittel, sondern dienen als Unterstützung in Lern- und Übungssituationen, bei Zielsetzungen und Veränderungsprozessen. SeminarteilnehmerInnen und CoachingkundInnen können so geistige Bilder ihres Erfolgs kreieren und damit tatsächlich erfolgreicher ihre Ziele verwirklichen.


Anbieter: Jelinek Akademie
    Weitere Seminare dieses Anbieters...
    Ähnliche Seminare aller Anbieter...

Termine

Übersicht

Termine für dieses Seminar auf Anfrage!

Bookmarken...

Anfrage senden!
Ihre eMail: (Pflicht!)

Bitte diesen Code zur Sicherheit hier eingeben:

Bitte geben Sie im Text auch Ihren Namen und weitere Kontaktmöglichkeiten an, das erleichtert dem Institut die Kontaktaufnahme und das Angebot!




 Stellungnahmen:          Powered by AufZack Talk
Meine Meldung:
Betreff:

zurück...

   


 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Datenschutz bei Facebook-Seiten



Porto 2018



McLaren 600 LT



Lederhexe



Fotos Pannonia Carnuntum


Oldtimerauktion Vösendorf



Audi TT



Furtner live


Cabrio und US-Cars


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net