Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » Aktuell  

24.5.2018 10:24      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Sinn und Zweck motiviert
Kein Job mit guten Noten?
Gerald Hüther über Lernen und MotivationVideo im Artikel!
Tutorials bringen Überschätzung
Employer Branding Day 2018Video im Artikel!
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Seminar.At Aktuell
News  03.11.2016 (Archiv)

Konstruktive Rebellion

Für die Karriere kann es gut sein, auch einmal gegen die unternehmenseigenen Normen und Prozesse zu rebellieren. Zu diesem Schluss kommt Forscherin Francesca Gino von der Harvard Business School.

Weniger als zehn Prozent der Personen konnten berichten, dass ihrem Unternehmen Kritik am Status quo willkommen ist. 'Arbeitskräfte und Organisationen müssen beide den Preis dafür zahlen: Engagement, Produktivität und Innovation sind verringert', schreibt Gino im Harvard Business Review über die Auswirkungen der mangelnden Kritikfähigkeit von Firmen.

Es mag zwar klug erscheinen, sich dem Unternehmens-Mainstream anzupassen und keine Widerrede zu leisten - auf lange Sicht geht es aber Arbeitnehmern und damit ihrer Karriere besser, wenn sie sich selbst treu bleiben und ihre Meinung auch vertreten. Ansonsten fühlen sie sich unrein und unmoralisch, so Gino. Außerdem reagieren auch die Kollegen besser auf authentische Arbeitskräfte als auf solche, die Individualität und Verletzlichkeit nicht zeigen und Fehler nicht zugeben können.

Gino rät dazu, die eigenen Einstellungen zum Rebellentum noch einmal zu überdenken: 'Talentierte Rebellen sind nicht streitsüchtig, sondern sie hinterfragen wohlüberlegt den Status quo', meint die Forscherin abschließend. Kleine Änderungen im Unternehmen vorzuschlagen, sobald man die alten Prozesse gut kennt, die hinter den Arbeitsabläufen stehen, ist laut Gino ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Arbeitsplatz #Kollegen #Studie


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Brave Unternehmen werden eher gekauft
Wenn Unternehmen aufgrund von Tricks zur Steuervermeidung in die Schlagzeilen geraten, strafen das vor al...

Die Ego-Radler
Zwischen den Hundecode-Verteilern und den militanten Rauchern gibt es eine Spezies, die in der Stadt zumi...

So ticken Social Networker
Um viele Postings oder Follower zu erhalten, muss man andere provozieren. Denn Diskussionen im Internet s...

Virtuelles Hausrecht
In Ihrem eigenen Haus können Sie Personen vor die Tür setzen. Im Internet ist das vielleicht nicht ganz s...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema News | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net