Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » Aktuell  

26.5.2018 00:38      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Sinn und Zweck motiviert
Kein Job mit guten Noten?
Gerald Hüther über Lernen und MotivationVideo im Artikel!
Tutorials bringen Überschätzung
Employer Branding Day 2018Video im Artikel!
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Seminar.At Aktuell
News  12.10.2015 (Archiv)

Arrogant Studieren

Menschen, die ihre eigenen Fähigkeiten überschätzen - also 'intellektuelle Arroganz' an den Tag legen - schneiden im akademischen Bereich besser ab als Menschen, die sich in Bescheidenheit üben.

Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Studie von Forschern der Baylor University in Texas. Die Gruppe von Wissenschaftlern rund um Studienautor Benjamin R. Meagher ging davon aus, dass es eine Korrelation zwischen der 'intellektuellen Bescheidenheit' und den Noten der untersuchten Psychologie-Studenten gibt. Besonders bei Einzelleistungen ist aber das Gegenteil der Fall. Wer eine hohe Meinung vom eigenen Intellekt hat, kassiert die besten Zeugnisse. 'Eine Möglichkeit ist, dass sie wissen, was sie wissen und sich das in Steigerungen der akademischen Leistung übersetzt', so Forscher Wade C. Rowatt über den Grund dafür.

Bei Gruppenarbeiten wurden jedoch jene Studierende als sympathischer bewertet, die bescheiden und offen waren, Neues zu lernen. 'Um etwas Neues zu lernen, braucht man zuerst das Eingeständnis des eigenen Nichtwissens und den Willen, das anderen mitzuteilen. Menschen unterscheiden sich in ihrer Bereitschaft, so etwas zu tun - aber der Wille zu lernen, seine Einstellung zu ändern und die Meinungen anderer zu schätzen, wird dringend gebraucht, wenn Menschen und Gruppen sich entwickeln und wachsen sollen', erklärt Meagher.

Die Selbst- und die Fremdsicht, wer bescheiden und wer arrogant ist, geht dabei stark auseinander - die wenigsten Studienteilnehmer schätzten sich selbst so ein, wie sie von den anderen bewertet wurden. Ein Konsens darüber, wer zu welcher Gruppe gehört, kann zwar unter den Teilnehmern erreicht werden, 'aber es braucht seine Zeit', so Rowatt abschließend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Lernen #Psychologie #Forschung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Studenten zu wenig digital vorbereitet
Hochschulen bereiten ihre Studenten unzureichend auf die Anforderungen der zunehmend digitalisierten Arbe...

Berufsbegleitend studieren - Erfolgsmodell der Zukunft?
Berufsbegleitend studieren oder Arbeiten neben dem Studium - gleichzeitiges Studium und Berufstätigkeit w...

Erhöhung der Mobilität von Studierenden
Eines der Kernziele der europäischen Studienreform ist die Erhöhung der Mobilität von Studierenden. Dazu ...

Warum studieren nicht vor Dummheit schützt
Wenn Dummheit greifbar wäre, dann wäre sie wohl folgender Student an einer pakistanischen Universität. Da...

Mehr Stipendien für begabte Studierende aus Drittländern
In den kommenden vier Jahren will die EU ihre Unterstützung für besonders begabte Studierende und Hochsch...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema News | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net