Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » Aktuell  

22.2.2018 23:41      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Großraumbüros machen unglücklich
mehr...








Weihnachts-Magazin 2017


Aktuelle Highlights

Neues Licht


 
Seminar.At Aktuell
News  28.09.2015 (Archiv)

Vitamin B hilft doch nicht?

Wer die richtigen Verbindungen in seiner Unternehmenswelt hat, steigt zwar schnell auf, macht aber langfristig keine so gute Karriere.

Das gilt jedenfalls für Coaches in der NFL, wie eine britisch-amerikanische Untersuchung von 31 Jahren an Coaching-Karrieren gezeigt hat. Menschen in der NFL, die als Trainer unter einem legendären Chefcoach anfangen, kommen demnach zwar zunächst schnell an Beförderungen, müssen langfristig aber mehr Karriere-Dämpfer hinnehmen. Ein kompetitiver Jobmarkt für Spitzenpositionen scheint also selbstkorrigierend zu arbeiten, meinen die Forscher.

Im Networking-Zeitalter gilt mehr denn je, dass gute Verbindungen vermeintlich alles sind. Doch zumindest bei NFL-Coaches gilt das offenbar nicht. Wenn ein Jungtrainer unter einer Legende wie Bill Belichick, Chef-Coach des aktuellen Super-Bowl-Champions New England Patriots, anfängt, wird aus ihm nicht ebenfalls ein Star.

'Obwohl solche legendären Head Coaches ihre Juniortrainer sorgfältig auswählen, tendieren jene ohne den Vorteil der Zusammenarbeit mit lebenden Legenden, größeren Karriere-Erfolg zu haben', sagt Martin Kilduff, Professor für organisatorisches Verhalten am University College London. Assistenten der Top-Coaches profitieren von dieser Verbindung eher nur kurzfristig.

Das Team, dem unter anderem auch Forscher der Football-Hochburg University of Notre Dame angehören, hat die Karrieren von 1.298 NFL-Coaches in den Jahren 1980 bis 2010 analysiert. Dabei hat sich gezeigt, dass Junior-Trainer mit Verbindungen zu sehr angesehenen Coaches zunächst schneller aufsteigen; ihre Chance auf eine Beförderung liegt um 52 Prozent höher als bei jenen ohne solche Top-Verbindungen.

Das gilt allerdings nur, solange der Jungtrainer selbst ein weitgehend unbeschriebenes Blatt ist - was nahelegt, dass anfangs gute Verbindungen etwaige Zweifel an den Fähigkeiten eines jungen Coaches ausräumen. Langfristig wendet sich das Blatt jedoch. Wer seine Karriere unter einem Star-Coach beginnt und schnell aufsteigt, erlebt in Folge weniger weitere Beförderungen und eher Karriere-Rückschritte, so die Studie.

'Leute werden von Star-Coaches zwar nach einem vermeintlich rationalen Prozess mit festgelegten Kriterien angestellt, aber wir haben festgestellt, dass diese Kriterien kein Indikator für Endergebnisse sind', meint daher Craig Crossland, Management-Professor in Notre Dame. Der Coach-Jobmarkt scheint selbstkorrigierend. 'Das Muster späterer Beförderungen und Degradierungen bevorzugt jene, die keine vorteilhafte Erstplatzierung hatten, aber dennoch dank ihrer Qualitäten weiterkamen', meint Kilduff.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Karriere #Beziehungen #Kontakte #NFL #Studie


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Weniger rational am Computer
Ein Handy lässt seinen Nutzer bei schweren Entscheidungen rationaler handeln als ein Desktop-PC. Die größ...

Macht schwächt in der Krise
Führende Manager können stark durchgreifen - sollten das in Krisenzeiten aber nicht tun. Eine Studie legt...

Karriere und Unterwerfung
Beruflichen Aufstieg erfahren vor allem jene, die nur teilweise an ein Unternehmen angepasst sind. Graue...

Einflussfaktoren auf Karrieren
Unsere Überschrift ist der Untertitel einer aktuellen Neuerscheinung aus dem Linde Verlag, in der die Zus...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema News | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Instagram im Browser



Neues Licht



Cabriotreffen: Videos



Maybach-Luxus



Palmers-Dessous



Fiat 500l



BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Filter und Zensur Überwachungspaket in Österreich
 Webradio mit Mehrwert Kryptogeld für die Lieblingsmusik
 Probleme mit DSGVO Wirtschaft kann Datenschutz nicht umsetzen
 Jetzt kleben: Vignette 2018 Spätestens mit Februar muss das Autobahnpickerl kleben!
 Eistraum in Wien Die Saison 2018 startete am Rathausplatz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net