Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » SeminarBiz  

22.2.2018 23:27      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Lerneffekt versus Technologie
mehr...








Weihnachts-Magazin 2017


Aktuelle Highlights

Neues Licht


 
Seminar.At SeminarBiz
Business  02.03.2015 (Archiv)

Journalisten sind wieder gefragt

Lange Zeit waren die Redaktionen in den Medien ausgedünnt worden, insbesondere bei den gedruckten Publikationen. Doch die Wolken lichten sich, Journalisten werden wieder aktiv gesucht.

Das hat verschiedene Gründe, die zurückliegende Konsolidierungsphase am Markt ist nur einer davon. Andere sind etwa die Erkenntnis, dass Journalisten wesentlichen Beitrag an unserer Demokratie leisten und auch neue Geschäftsmodelle im Internet, die hochwertige Inhalte in Textform brauchen. Das zwischenzeitlich aus teures Auslaufmodell gehandelte Job-Bild des Journalisten ist wieder gefragt wie eh und je.

Auch der Staat stellt immer mehr darauf ab, guten Journalismus zu fördern statt nur Auflagen und Verbreitungen von Zeitungen zu unterstützen. Dazu kommen neue Möglichkeiten im Bereich des Corporate Publishing, das ebenfalls die Wichtigkeit unabhängiger Berichterstattung als besonderes Merkmal für Leser hervorhebt.

Neue Bedeutung für den Journalismus

Dabei darf man natürlich nicht übersehen, dass sich der Beruf des Journalisten stark verändert hat. Die neuen Medien werden zum eigentlich relevanten Kanal, Social Media ist eine zu spielende Disziplin in Kontaktanbahnung, Recherche und Verbreitung gleichermaßen und der Umgang mit multimedialen Inhalten ist Pflicht, nicht Kür. Die alten Tugenden gelten trotzdem weiter, wer seine Nische dabei gut bedient, hat heute aber unheimlich viel mehr Möglichkeiten als noch vor einigen Jahren.

Die fundierte Ausbildung wie jene der Journalistenschule ist einer der Eckpfeiler für den Erfolg im vielfältigen Beruf des Journalisten. Wo es viel vergleichbares Angebot am Arbeitsmarkt gibt, zählen Referenzen und Zertifikate zur Unterscheidung. Zumindest so lange, bis sich ein Journalist einen Namen gemacht hat, der für sich selbst spricht. Denn auch das ist Teil der neuen Journalistmus-Szene: Gute Arbeit wird nicht selten mit Ruhm und Ehre belohnt, die neuen Stars des Journalismus werden hoch gehandelt. Die dritte Macht im Staat mit ihrer Kontrollfunktion hat dadurch wieder Bedeutung erlangt, die sie so stark schon lange nicht mehr darstellen konnte.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Journalismus #Ausbildung #Journalisten #Beruf #Job


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Journalismus mit Drohnen
Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat dem Nachrichtensender CNN den Einsatz von Drohnen zum Samme...

Facebook und Google statt Journalismus
Früher waren es Zeitungen und Verlage, die den Zugang zur Information regelten. Auch Google und Apple bil...

Brand Journalismus und Corporate Imagery
Wo die meisten Aktivtäten des Content Marketing aus der Richtung der Onlinewerbenden kamen und kommen, ha...

Manifest zum Online-Journalismus
Klassische Medien schotten sich gegen Online-Mitbewerb ab, so gut es geht. Und sie machen den neuen Journ...

Wikipedia-Journalismus
Ein Experiment bestätigte nun, was ohnehin klar war: Redakteure verwenden Wikipedia als Quelle ohne weite...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Business | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Instagram im Browser



Neues Licht



Cabriotreffen: Videos



Maybach-Luxus



Palmers-Dessous



Fiat 500l



BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Filter und Zensur Überwachungspaket in Österreich
 Webradio mit Mehrwert Kryptogeld für die Lieblingsmusik
 Probleme mit DSGVO Wirtschaft kann Datenschutz nicht umsetzen
 Jetzt kleben: Vignette 2018 Spätestens mit Februar muss das Autobahnpickerl kleben!
 Eistraum in Wien Die Saison 2018 startete am Rathausplatz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net