Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » Aktuell  

27.6.2016 13:10      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Erfolgreicher Aktienhandel beginnt mit Bildung
Ex-Mitarbeiter im Wettbewerb
mehr...








Content Marketing eBook


Aktuelle Highlights

Börse & Seminare


 
Seminar.At Aktuell
News  11.08.2014 (Archiv)

2015 machen Roboter unsere Arbeit!

Bis 2025 ist bereits jeder menschliche Arbeitsplatz von einem Roboter bedroht. Das zeigen die Ergebnisse einer neuen Studie des Pew Research Center Internet Project.

Technisch gesehen ist es eine Revolution - menschlich gesehen steht der Gesellschaft chronische Arbeitslosigkeit bevor. Menschliche Interaktion wird zu einem Luxusgut und Roboter könnten bald in jedem Haushalt als Servicekräfte zum Einsatz kommen.

48 Prozent der 1.900 Befragten sind überzeugt, dass Roboter mehr Jobs auslöschen, als sie schaffen. 'Die Menschen haben oft Angst vor neuen Entwicklungen', so Unternehmensberater Franz Gober im Gespräch mit pressetext. Die anderen 52 Prozent glauben hingegen, dass die Roboter-Technologie ihnen mehr Arbeitsplätze bringen wird. 'Kontinuierlich unterschätzen wir die menschliche Intelligenz und Komplexität', so Microsoft-Forscher Jonathan Grudin. So waren die Menschen vor 40 Jahren auch noch der Meinung, dass Fortschritte in der Kodierung der Computersprache jegliche Programmier-Jobs überflüssig machen würden.

Neue Jobs und überflüssige Arbeiter

Sehr wohl ist Technologie der Grund dafür, dass in vergangenen Jahren zahlreiche Berufsklassen massiv geschrumpft sind. Dennoch haben sich durch technologische Innovationen auch immer wieder neue Berufssparten aufgetan. Einen Webmanager hat es vor einigen Jahren noch nicht gegeben. 'Viele sinnvolle Anwendungen werden erfunden werden, die das Leben einfacher machen und Dinge ermöglichen, an die wir heute noch gar nicht denken können. Zudem werden viele wissensorientierte Arbeitsplätze entstehen, die tendenziell eine Herausforderung für die Gesellschaft darstellen, auch Menschen mit geringem Ausbildungsgrad mit ins Boot zu holen', denkt Gober.

Egal, ob selbstfahrende Autos, Roboter als Service-Kräfte oder Teleportations-Möglichkeiten: Die Technologie wird sich weiterentwickeln, Arbeitsplätze werden überflüssig, aber trotzdem entstehen kontinuierlich neue Jobs. 'Das eigenständige, komplexe und vor allem kreative Denken des Menschen wird auch langfristig gesehen von Robotik nicht ersetzt werden. Nur der Mensch selbst kann kreative Ideen für neue Technologien generieren', unterstreicht der Unternehmensberater abschließend im pressetext-Interview.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Roboter #Computer #Arbeit #Jobs #Zukunft


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Langweilige Roboter
Wenn es um ein möglichst gutes Zusammenarbeiten von Menschen und Robotern geht, dürfen Letztere offensich...

3D-Karten und Drohnen
Googles Smartphone-Projekt 'Tango', das in Echtzeit 3D-Karten erstellt, ist sehr interessant für die Robo...

Teddy aus dem Drucker
Ein neuer 3D-Drucker kann Wollgarn in Stoffe und Objekte verwandeln. Damit ist der Weg geebnet, dass ents...

Roboter begleiten Astronauten
Ein neuer Weltraum-Roboter im Handtaschenformat hilft dabei, verletzte Astronauten in der Schwerelosigkei...

Roboter-Tour durch das Museum
Mit 'After Dark' hat ein Projekt, bei dem Roboter nächtliche Museumstouren ermöglichen sollen, den ersten...

Arbeit im Büro überflüssig
Viele Bürojobs werden in den nächsten Jahren der Rationalisierung zum Opfer fallen, die Arbeiten werden v...

Roboter an der Bar
Währen wir uns in einem Lokal einen netten Barmixer und eine hübsche Begleitung wünschen, arbeiten Wissen...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema News | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Internet-Festplatten



Börse & Seminare



Audi A5 2016



Vorbilder



Sommerreifen & Check



Alte Fotos aus Wien



Alfa Romeo Giulia


Clubman All4

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierkassen neu Anpassungen und Aprilscherz
 Laute Identitäre Störung Unmut über mitternächtliche Demonstration
 Cabrio-Treffen Kleinhauksdorf Videos und mehr vom heißen Sportwagentreffen
 Bundespräsidentenwahl 2016: Amtliches Endergebnis Alexander Van der Bellen gewinnt gegen Norbert Hofer
 WhatsApp für Windows Endlich auch eine Desktop-Version von WhatsApp

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net