Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » SeminarBiz  

14.8.2018 17:32      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Personalentwicklung nach KI-Potential
Probleme im Tourismus
mehr...









Aktuelle Highlights

Konferenz für Visionen


 
Seminar.At SeminarBiz
Tipp  28.11.2013 (Archiv)

Betriebsrat im Unternehmen

Gute Unternehmensführungen wissen die sozial ausgleichende Komponente eines Betriebsrates zu schätzen.

Sie sehen die Interessvertretung nicht als hemmenden Gegenpol an, der bei notwendigen Umstrukturierungen und schwierigen Personalentscheidungen ein wenig die Leichtigkeit des Seins der Geschäftsführung stört. Ganz im Gegenteil. Ein kluges Miteinander schafft Vertrauen und bringt nicht zuletzt dem gesamten Unternehmen wirtschaftliche Vorteile. Wer als Arbeitnehmer seine Rechte am Arbeitsplatz verwirklicht sehen möchte sollte auf die Gründung eines Betriebsrates nicht verzichten. Das möchten wir anhand der deutschen Gegebenheiten hier genauer erläutern.



Wenn die rechtliche Grundlage gegeben ist, Betriebs- und Personalräte, sowie, Mitarbeiter- und Schwerbehindertenvertretungen zu wählen, sollte eine Belegschaft auf dieses wertvolle Recht nicht verzichten. Zur Gründung einer Interessenvertretung der Arbeitnehmerschaft bedarf es jedoch wichtige Detailkenntnis.

Jeder Einzelne ist ein wichtiger Baustein des Ganzen

Vom Gesetz her ist die Gründung eines Betriebsrates vorgesehen. Wer sich dennoch auf die Mitbestimmungsrechte des Bundesverfassungsgesetzes berufen möchte, kann dies nur als gewählter Betriebsrat tun. Zur Neugründung einer Interessenvertretung von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen bedarf es eine Mindestanzahl von fünf ständigen Mitarbeitern. Von ihnen müssen drei wählbar sein.

Die Größe des möglichen Vertretungsorgans einer Belegschaft hängt wiederum von der Größe des Unternehmens ab. Ein Unternehmen mit mehr als 200 Beschäftigten kann nach Absprache mit der Geschäftsleitung einen gewählten Mitarbeiter als sogenannten ’Freigestellten Betriebsrat’ bestimmen. Die Initiative zur Gründung eines Betriebsrates kann von jedem Mitarbeiter oder jeder Mitarbeiterin ausgehen. Vorrausetzung für die eigene Wählbarkeit (Passives Wahlrecht) ist die Vollendung des 18. Lebensjahrs und eine am Wahltag nachgewiesene sechsmonatige Betriebszugehörigkeit (§8 des BertrVG).

Betriebliche Mitbestimmung heißt gelebte Demokratie

Am Anfang einer Betriebsratsgründung steht die Einberufung einer Betriebsversammlung, wenn im Betrieb noch kein Betriebsrats besteht. Sie kann von drei Mitarbeitern respektive der im Unternehmen vertretenen Gewerkschaft initiiert werden. Danach kann die Bildung eines Wahlvorstandes durch zwei weitere wahlberechtigte Kolleginnen oder Kollegen erfolgen, die dann ihrerseits die Aufgabe haben, Betriebsratswahlen nach gesetzlichen verbrieften Vorgaben durchzuführen. Eine Gewerkschaft ist dann rechtlich in einem Unternehmen vertreten, wenn ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin Mitglied der Gewerkschaft ist.

Die Betriebsleitung hat nicht das Recht zu erfahren, um welche Person es sich dabei handelt. Bis zur Bekanntgabe eines Wahlergebnisses einer Wahlversammlung sind seine Mitglieder nicht ordentlich kündbar. Wahlbewerber genießen den Schutz einer sechsmonatigen Frist. Bereits gewählten Betriebsräten wird eine gesetzliche Schutzfrist von einem Jahr garantiert.

Das persönliche Interesse sich in den demokratischen Kreislauf eines Unternehmens einzubinden, heißt Verantwortung für sich und andere übernehmen zu wollen. Dennoch bedarf es zur Neugründung eines Betriebsrates Sorgfalt und Sachkenntnis. Das Dickicht dieses stark reglementierten Verfahrens ist vielschichtig und kompliziert. Es erfordert detailliertes und praxisnahes Wissen.

Um die persönlichen Mühen für eine betriebliche Mitbestimmung so zu gestalten, dass sie nicht in einer Anfechtung münden, geben Schulungen, Seminare und begleitende Online-Meetings professionelle Hilfestellung. Jeder einzelne kann der entscheidende Baustein zur Verwirklichung eines demokratischen Miteinanders im Betrieb sein.

Wer den Anfang wagt, hat das gute Gelingen im Auge. Wer einen Betriebsrat will, kann ihn auch wählen. Auch wenn das Unternehmen keiner tariflichen Bindung unterliegt. Die Wahl eines Betriebsrates findet in den Räumlichkeiten des jeweiligen Betriebes statt.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Betriebsrat #Gewerkschaft #Gründung #Unternehmen


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wahlrecht und Mehrheiten
Das Wahlrecht in Wien fördert die größte Partei überproportional und wird von den Machtinhabern wehement ...

Multiplikatoren-Modell
Das Multiplikatoren-Modell soll dazu dienen, den Erfolgsfaktor 'Lernen' als Teil der Organisationskultur ...

Arbeitsrecht für Personalprofis
In diesem Seminar werden ausschließlich relevante Szenarien behandelt, die in der Praxis häufig auftreten...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Tipp | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Kopfhörer-Test



Konferenz für Visionen



Aston Martin DBS



Ennstal Classic



Hochzeitsspiel



Restaurants in Wien



Volvo V90 Test


Furtner live

Aktuell aus den Magazinen:
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik
 Tempolimit: 140 km/h Mehr Praxis für die Autobahn
 Wireless-Kopfhörer im Test Allrounder für Musik, Video und im Sport

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net