Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » SeminarBiz  

23.5.2018 17:01      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Probleme im Tourismus
Unterschrift für das Internet
Double Degree in Salzburg
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Seminar.At SeminarBiz
Aktuell  14.11.2012 (Archiv)

Expertenpanel zum Thema 'Lebenslanges Lernen'

Wie können Arbeitgeber ihre Mitarbeiter dazu motivieren, sich über viele Jahre hinweg weiterzuentwickeln und weiterzubilden?

Welche Angebote sind erforderlich, damit Mitarbeiter für das Unternehmen interessant und das Unternehmen ein attraktiver Arbeitgeber bleibt? Wie mobilisiert man in Zeiten des demografischen Wandels breite Bevölkerungsschichten und welche Herausforderungen stellen diese an die Politik und die Wirtschaft?

Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft und dem (digitalen) Verlagswesen sprachen über die für einen langfristigen Erfolg des Lernens – über das Studium oder die Ausbildung hinaus – notwendigen Rahmenbedingungen. Das Netherlands Business Support Office Frankfurt und die LitCam (Frankfurt Book Fair Literacy Campaign) luden gemeinsam zu einem Round-Table 'Lebenslanges Lernen' auf der Frankfurter Buchmesse ein.

Gäste dieser Veranstaltung waren:

  • Sylvia Löhrmann – stv. Ministerpräsidentin und Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Silja Gülicher – Leiterin Pressestelle Nintendo Deutschland
  • Prof. Dr. Peter A. Henning – Institute for Computers in Education Karlsruhe
  • Prof. Dr. Klaus Peter Jantke – Abteilungsleiter Kindermedien, Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
  • Christine Hentschel – Leiterin Aus- und Fortbildung Service Line Assurance and Client Training, Price Waterhouse Coopers
  • Bianka Reinhardt – Director Academic Relations Onilo.de, Verlag Friedrich Oetinger
  • Dr. Henk Voskamp – Generalkonsul der Niederlande in Düsseldorf
  • Angelika Lex – Vice President Academic Relations Elsevier Deutschland
  • Michael Bas – CEO Ranj serious games
  • Matthias Robke – Personalleiter der ING-DiBa AG
  • Patrick Leushuis – Niederländisches Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft Moderator Jeroen von Mastrigt-Ide veranschaulichte das Thema anhand einer kurzen Animation.


Sylvia Löhrmann begann die Diskussion mit dem Hinweis, dass Lernen an sich schon ein sehr individueller Prozess sei. Im Zuge der Globalisierung werde die Bedeutung von individuellem, persönlichem und nachhaltigem Lernen immer weiter zunehmen. Problematisch sei, dass allein in Deutschland nach wie vor ca. 7,5 Millionen Menschen nicht richtig lesen und schreiben können und ihnen daher die Kernkompetenzen für das Lernen in einer globalisierten Welt und zum lebenslangen Lernen fehlen. In Bezug auf die formale Schulbildung wies Löhrmann darauf hin, dass es in Nordrhein-Westfalen 180.000 Lehrerinnen und Lehrer gebe, von denen sich etwa ein Drittel jährlich immer wieder weiterbilde. Ganz besonders wichtig sei, so Löhrmann, dass insbesondere Kinder aber auch Erwachsene Spaß am Lernen haben und ihnen der Sinn des Lernens ('Warum lerne ich?') einsichtig sei.

Patrick Leushuis vom niederländischen Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft machte darauf aufmerksam, dass die Weiterbildung der arbeitenden Bevölkerung eher zurückgehe. Es komme immer mehr auf eine Stabilisierung der non-formalen Bildung an. Daher würden E-Learning, Business Learning und Blended Learning insbesondere am Arbeitsplatz immer bedeutsamer – die Flexibilisierung des Lernens werde immer wichtiger. Leushuis weist in diesem Zuge auf die Bedeutung von Open Source Learning hin. Im Bereich Landwirtschaft gebe es in den Niederlanden schon eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen Schulen, Verlegern und der Online Community.

Prof. Dr. Jantke vom Fraunhofer IDMT sieht eine große Herausforderung bei den neuen Technologien – in der Entwicklung der Technologien vom Werkzeug hin zum digitalen Assistenten. Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Wahrnehmungen müssten mit an ihre Fähigkeiten adaptierten Technologien arbeiten können.

Prof. Dr. Henning von der Hochschule Karlsruhe sieht einen großen Trend beim Game Based Learning – er weist auf die rasante Steigerung der Informations- und Wissensmenge hin. Google generiere in zwei Tagen die Menge an Daten, die in den letzten 5.000 Jahren nicht gesammelt wurde. Wichtiger werde in Zukunft das Social Media Learning.

Die Verlegerseite vertrat Bianka Reinhardt vom Oetinger Verlag. Es gebe eine Vielzahl neuer digitaler Produkte und Geschäftsmodelle innerhalb des Bildungsverlagswesens aufgrund der Entwicklung neuer Technologien und dem damit einhergehenden sich verändernden Mediennutzungsverhalten, erklärte Reinhardt. Dies beeinflusse innerbetriebliche Prozesse, hat aber vor allem Auswirkung auf die Anforderungsprofile der Mitarbeiter, beispielsweise im Bereich Social Media. Lebenslanges Lernen und kontinuierliche Weiterbildung sei daher unerlässlich, dafür gewinne das Thema Work-life-balance in der Arbeitswelt immer mehr an Bedeutung, damit der Raum für Weiterbildung geschaffen wird. Von der niederländische Verlagsseite wies Angelika Lex, Vice President Academic Relations Elsevier Deutschland, auf die große Bedeutung der Qualität der Forschung hin. Man müsse neue Wege des Lernens und Lehrens entwickeln, um mit dem täglichen Wandel mithalten zu können.

Der Geschäftsführer des Serious Games Spiele-Entwicklers Ranj, Michael Bas, geht von einer Revolution des Lernens aus. Das Beispiel der Khan-Akademie zeige, dass das Lernen heute anders erfolgen müsse. Die Verbindung zwischen Content und Technologie müsse sukzessive verbessert werden. Wenn die Verlage den Anschluss an diese Entwicklung verlieren, würden andere Unternehmen die Rolle der Bildungsverleger übernehmen. Michael Bas fordert: 'Bringt den Spaß am Lernen zurück!'

Silja Gülicher, Leiterin Pressestelle Nintendo Deutschland, wies auf die Erfolge der Nintendo DS Spielreihe 'Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging' hin. Dieser Erfolg sei eines der Indizien dafür, dass Menschen aller Altersklassen ein natürliches Interesse daran haben, sich geistig zu fordern. Werden edukative Inhalte auf spielerische Weise vermittelt, steigt die Lernmotivation – dieser Effekt ist gleichermaßen bei Kindern und Erwachsenen zu beobachten.

Große Unternehmen wissen um die Bedeutung des lebenslangen Lernens. Matthias Robke, Personalleiter der ING-DiBa, hat es mit mehr als 3.000 Angestellten zu tun. Für ihn stellt die Integration der älteren Mitarbeiter einen wichtigen Punkt dar. So sind etwa bei der ING-DiBa Auszubildende beschäftigt, die bereits über 50 Jahre alt sind. In Zeiten des demografischen Wandels müsse ein Umdenken bei den Unternehmen in Bezug auf Bildung und Ausbildung stattfinden. Kernfrage sei dabei: Wie lernen die Angestellten am effektivsten? Erwiesen ist, dass 60 bis 70 % des Lernens konstantes Lernen also 'Learning on the Job' ist. Die übrigen 30 bis 40 % müssten sinnvoll ein- und umgesetzt werden, sei es durch richtige, persönliche Seminare oder aber durch E-Learning, Game Based Learning etc.

Christine Hentschel von Price Waterhouse Coopers (PwC) betreut die Aus- und Weiterbildung von 3.000 Leuten. Eine wichtige Rolle spielten natürlich die Kosten der Ausbildung, von Bedeutung sei der Inhalt des Lernens. Mitarbeiter sind sehr motiviert, sich weiterzuentwickeln und zu lernen, berichtet Hentschel von ihrer Erfahrung. Ein Hindernis sei aber der Zeitmangel. Da könnten ggf. neue Technologien weiterhelfen. Eine kürzlich durchgeführte, noch nicht veröffentlichte Studie von PwC zeigt, dass lebenslanges Lernen in den meisten Unternehmen noch nicht angekommen ist.

Als Resümee dieses kurzen Austauschs wurde die zukünftige Bedeutung des Cloud Learnings hervorgehoben. Hierfür seien zukünftig die Inhalte besser den Medien anzupassen. Es müsse bedacht werden, wie ein jeder lernt – das individuelle, persönliche Lernen werde immer wichtiger. Jeder Mensch ist anders und will und kann anders lernen.

bikl | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Lernen #Weiterbildung #Bildung #Frankfurter Buchmesse


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Gerald Hüther über Lernen und Motivation
Mit einem mitreißenden Vortrag in Weiz hat Hüther die aktuelle Ausbildung an den Schulen hinterfragt und ...

Double Degree in Salzburg
Die Long Island University in New York City und die Paris-Lodron-Universität Salzburg eröffnen gemeinsam ...

Zufrieden und loyal
Zufriedene Mitarbeiter sind ihrem Arbeitgeber länger treu, produktiver, innovativer und seltener krank - ...

Weniger Bücher
Einer von zehn britischen Bürgern besitzt kein Buch, während digitale Kommunikation unter Familienmitglie...

Sprachen machen das Hirn fit
Wer mehrsprachig aufwächst, nutzt deutlich mehr Ressourcen des Gehirns und profitiert davon im hohen Alte...

Kompetenz statt Karriere
Die Generation der 20- bis 35-Jährigen ist überraschend wenig am klassischen Aufstieg auf der Karrierelei...

Erfolg durch Harmonie
Ein Veranstaltungstag ganz im Zeichen von Erfolg und Harmonie erwartet uns in Wien. PAV lädt hier bei fre...

BTC ist umgezogen
Kein Aprilscherz ist der Umzug des BTC am Ersten des Monats in den 19. Bezirk ins 'Business Base Nineteen...

Englisch mit Games lernen
Videospiele, insbesondere MMORG's (Massively Multiplayer Online Role-Playing Games), haben einen positive...

Spanisch an der Quelle lernen
Sie ist eine der wichtigsten Sprachen auf dieser Erde und wird in unseren Breiten doch nicht so gelehrt, ...

Wo surfen unsere Kinder?
Eine umfangreiche Studie von Kaspersky zeigt, welche Inhalte Kinder im Internet aufrufen....

Reicht die Grundschrift?
Schreiben können ist ein wesentlicher Erfolg der Bildung und Maßeinheit der Kultur? Das könnte sich änder...

Tag der Weiterbildung 2013
Die 'Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung' präsentiert am 12. Juni 2013 österreichweit den 5. ...

Kreative Lerntechniken für die Aus- und Weiterbildung
Wissen anzuhäufen, ohne es anzuwenden, reicht nicht aus. Mit den Schlüsselkompetenzen Eigeninitiative und...

Gelesenes vergisst man schnell
Wiederholtes Lesen von Lerninhalten bringt keinen nachhaltigen Lerneffekt. Das haben Forscher der Univers...

Berufsbegleitend studieren - Erfolgsmodell der Zukunft?
Berufsbegleitend studieren oder Arbeiten neben dem Studium - gleichzeitiges Studium und Berufstätigkeit w...

Publikationen zum Thema Lernberatung
Lernberatung ist ein zentrales Thema in der Erwachsenenbildung und gilt inzwischen als integraler Bestand...

Demografieorientierte Schulung für Personalverantwortliche
Laut einer Prognose der Statistik Austria soll Österreichs Bevölkerung im Jahr 2030 die 9-Millionen-Marke...

Chinesen lernen in den USA
Immer mehr junge Chinesen entscheiden sich für namhafte US-amerikanische Schulen und Elite-Universitäten....

Thema Bildung auf der Frankfurter Buchmesse
Werden Schüler zukünftig den Lernstoff mit Multimedia-Brillen dreidimensional wahrnehmen? In der Halle 4....

Antrag stellen: EU-Programm 'Lebenslanges Lernen'
EU-Bürgerinnen und -Bürger haben ab sofort wieder die Chance auf geförderte Lernangebote auf hohem Niveau...

OECD-Strategie fordert Investitionen in Aus- und Weiterbildung
Je schwächer grundlegende Fähigkeiten wie Lesen und mathematische Problemlösung ausgebildet sind, umso wa...

Neue Österreichische Strategie für Lebensbegleitendes Lernen
Bundesministerin Schmied und die Bundesminister Töchterle, Hundstorfer und Mitterlehner haben gestern Zie...

EU-Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen
Am 27. Oktober veröffentlichte die Europäische Kommission den neuen Aufruf zur Einreichung von Vorschläge...

Wie Bildung und Leben zusammengehören
'Bildung im 20. Jahrhundert erfordert vor allem und zunächst die instinktsichere Abwehr überzähliger Info...

Spielerisch und flexibel lernen mit modernen Medien
Im Bildungsforum der Frankfurter Buchmesse präsentiert Nintendo vom 14. bis 18. Oktober Spielkonzepte, di...

Lebenslanges Lernen: Chancen und Herausforderungen
Zum zweiten Mal macht die Frankfurter Buchmesse das Thema Bildung zum Schwerpunkt. Sie beleuchtet damit d...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net