Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » Aktuell  

16.8.2018 10:06      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Vorträge gegen BarrierenWegweiser...
Managergehälter steigen wieder
Google für die SchuleWegweiser...
Präsentationsprogramm im BrowserWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Konferenz für Visionen


 
Seminar.At Aktuell
Tipps  10.08.2012 (Archiv)

Wikis in Firmen?

Immer mehr Betriebe nutzen interne Wissenssammlungen nach dem Wikipedia-Vorbild, die sogenannten 'Firmen-Wikis'. Ob das klappt, hängt aber an der Unternehmenskultur.

Ob diese Form der Kommunikation, die Mitarbeiterwissen archiviert und schnell der Belegschaft zugänglich macht, funktioniert, haben nun zwei Forscher der University of Alberta in einem großen IT-Unternehmen analysiert. Ihr Fazit: Wikis bringen Vorteile, falls sie zur Betriebskultur passen und auf Bedürfnisse und Interessen von Nutzern und Herausgebern abgestimmt sind.

Bisher stecken Wikis in Europas Unternehmen erst in ihren Anfängen: Eine Erhebung des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung besagt, dass selbst in der Informationswirtschaft derzeit nur 7,2 Prozent der Unternehmen Wikis nutzen. Damit rangiert diese Option jedoch immerhin noch vor Twitter (4,3 Prozent) und Corporate Blogs (4,2 Prozent), während die bevorzugten Web-2.0-Formen eindeutig die sozialen Netzwerke sowie Feedback-Funktionen sind.

In Wikis steckt jedoch gehöriges Potenzial, behaupten die Studienautoren Lisa Yeo und Ofer Arazy. 'Viele Unternehmen haben keine optimale Lösung für ihr Wissensmanagement, um relevante und zweckorientierte Information zu teilen. Hier können Wikis viele Vorteile bringen.' Wikis könnten informelle, doch dynamische Teamarbeit voranbringen und Inputs sowie das Teilen von Wissen von verschiedenen Orten aus ermöglichen - was mitunter Kollegen aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen besser miteinander vernetzt.

Beiträge für Unternehmenswikis sollten sowohl inkognito als auch unter Namensangabe erstellt werden können, raten die Forscher. Denn manche Autoren reizt es durchaus, ihr Wissen anonym weiterzugeben, wenn die Beiträge von anderen gelesen werden. Andererseits sollte man auf Firmenwikis auch namentlich den hohen Wissensstand demonstrieren können, was Arbeitgebern dann bei Gehaltserhöhungen oder Belohnungen berücksichtigen könnten.

Allerdings sind Wikis nicht in jedem Betrieb sinnvoll, betonen Yeo und Arazy. 'Das Teilen von Information ist wichtiger Teil der Wiki-Kultur. Unternehmen, die in Silo-Manier arbeiten, werden damit keinen Erfolg haben.' Grundkompetenz für Teamarbeit, jedoch auch Flexibilität und Offenheit seien weitere Vorbedingungen, ohne denen Wikis am falschen Platz eingesetzt werden. Um die Zuverlässigkeit der geposteten Beiträge sicherzustellen, sollte laut den Autoren eine Bewertungssystem Abhilfe schaffen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Wiki #Wikipedia #Unternehmen #Wissen


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
SM statt Blogs
Normale Blogs werden zunehmends unter Druck kommen, die Bedeutung von Social Networks steigt hingegen wei...

Wikio wird Ebuzzing
25 Mio. Dollar neues Kapital und ein neuer Name: Die Wikio-Gruppe will als Blog-Werber neu durchstarten u...

Teure Wikileaks
Wikileaks macht jede Woche 480.000 Euro Schulden, so die offizielle Zahl, die Julian Assange bei einer Pr...

Web 2.0 für das Business?
Betrifft mich das Thema Web 2.0 überhaupt? Welche Chancen und Risiken gibt es für mein Unternehmen? Was i...

E-Learning war einmal - Netzwerklernen kommt
Die Learntec geht 2007 als führende Kongressmesse für Bildungs- und Informationstechnologien in die 15. R...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Tipps | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Kopfhörer-Test



Konferenz für Visionen



Aston Martin DBS



Ennstal Classic



Skoda Fabia Test 2018



Restaurants in Wien



Volvo V90 Test


Furtner live

Aktuell aus den Magazinen:
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik
 Tempolimit: 140 km/h Mehr Praxis für die Autobahn
 Wireless-Kopfhörer im Test Allrounder für Musik, Video und im Sport

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net