Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » SeminarBiz  

25.5.2018 07:19      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Probleme im Tourismus
Unterschrift für das Internet
Double Degree in Salzburg
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Seminar.At SeminarBiz
Aktuell  19.06.2012 (Archiv)

Memorandum wertet die duale Berufsausbildung international auf

Europäische Bildungsforscher haben vor kurzem ein Memorandum mit internationalen 'Standards für die Gestaltung, Organisation und Steuerung der dualen Berufsbildung' erarbeitet.

Die Jugendarbeitslosigkeit in Spanien liegt bei 46 Prozent, in Italien knapp 30 Prozent. Alarmierende Zahlen, so dass die Arbeitsminister der G20-Länder 2011 einen Katalog zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit vorgelegt haben. Dort heißt es: Der dualen Berufsbildung ist besonderes Gewicht zuzumessen, da sie der hohen Arbeitslosenquote entgegenwirken kann. Doch sind in den europäischen Ländern die Standards in der dualen Berufsausbildung äußerst unterschiedlich. Bemerkenswert ist, dass in den Ländern mit hohen Standards, wie etwa der Schweiz die Jugendarbeitslosigkeit kaum ein Problem ist.

Vor diesem Hintergrund ist es doppelt bedeutsam, dass die europäischen Bildungsforscher vor kurzem ein Memorandum mit internationalen 'Standards für die Gestaltung, Organisation und Steuerung der dualen Berufsbildung' erarbeitet haben. Erarbeitet wurde es von einer Kommission des internationalen Forschungsnetzwerks Innovative Berufsbildung (INAP). Zum Leiter der Kommission wurde Professor Rauner, Bildungsexperte der Universität Bremen berufen.

Memorandum (pdf Datei)

Die Einführung breitbandiger 'Kernberufe' ist aus der Sicht der Bildungsforscher eine wichtige Voraussetzung zur Erhöhung der Attraktivität der beruflichen Bildung. Die Zahl der Ausbildungsberufe kann nach diesem Konzept deutlich reduziert werden. Es wird eine Größenordnung von ca. 250 vorgeschlagen. Kernberufe erhöhen die Flexibilität des Arbeitsmarktes und die Mobilität der Fachkräfte. Der in vielen Ländern viel zu weitgehenden Spezialisierungen der Berufsentwicklung kann so entgegengewirkt werden. Dadurch entstehen stabilere Berufe, eine Erleichterung bei der Berufsorientierung von Schülern. Kernberufe sind darüber hinaus eine wesentliche Voraussetzung für die Entwicklung beruflicher Identität und darauf basierendem Verantwortungsbewusstsein.

Eine besondere Herausforderung für eine funktionierende duale Berufsbildung ist das Zusammenspiel zwischen dem Lernen im Betrieb und in beruflichen Schulen. Die 'Lernortkooperation' gelingt dann am besten, wenn die Steuerung der Systeme 'aus einer Hand' gegeben ist. Darüber hinaus plädieren die Bildungsforscher für parallele Bildungswege mit einem durchgängigen dualen Bildungsweg bis hin zur Promotion. Dann können sich zum Beispiel Meister in einem dualen Masterstudiengang weiterbilden. Nur so könne die seit Jahrzehnten geforderte Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung wirksam gestaltet werden.

In drei Kapiteln, 'Kriterien einer modernen dualen Berufsbildung', 'Steuerung dualer Berufsbildungssysteme' und 'Struktur und Entwicklung beruflicher Curricula' werden insgesamt zwanzig Standards formuliert und begründet. Die Kommission hat sich in ihrer Arbeit auch von den Beispielen guter Berufsbildungspraxis in Ländern wie Deutschland und der Schweiz leiten lassen. 'Ich bin sicher', so Professor Rauner, 'dass diesen Standards auch für die Modernisierung der beruflichen Bildung in Deutschland eine wegweisende Bedeutung zukommt.'

bikl | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Berufsbildung #Berufsausbildung #Bildung #Weiterbildung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Karriere durch Urgroßeltern
In Sippenhaftung sind Menschen durch die Bildung und den sozialen Status der Vorgänger. Selbst den Einflu...

EU-Allianz zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit
Die EU-Kommissare für Bildung und Beschäftigung, Androulla Vassiliou und László Andor, haben auf einer eu...

Duale Berufsausbildung in Europa
Die deutschen Industrie- und Handelskammern (IHKs) können und wollen eine starke organisatorische und ver...

Step Up - Erfolgscoaching für Lehrlinge
Eine Reihe renommierter, eigentümergeführter Unternehmen aus Industrie & Gewerbe haben auf den zunehmende...

Internationales Come Back für die Duale Ausbildung
Die duale Berufsausbildung feiert in den unterschiedlichsten Ländern - wie Großbritannien, Schweden, Süda...

Eurobarometer: Berufsausbildung attraktiver machen
Die Berufsausbildung, für die sich knapp die Hälfte aller Europäerinnen und Europäer nach der Pflichtschu...

3. Österreichische Konferenz für Berufsbildungsforschung
Am 5. und 6. Juli 2012 findet im Museum Arbeitswelt in Steyr zum 3. Mal die Österreichische Konferenz für...

Neue Website zu EU-Bildungspolitik
ECTS, ECVET, EQR, ENQA? Selbst wer sich mit den Themen Europa und Bildung auskennt, weiß nicht immer, was...

Duale Berufsausbildung: Für viele Betriebe eine lohnende Investition
'Die Deckung des eigenen Fachkräftebedarfs bleibt das dominierende Ausbildungsmotiv der Betriebe. Diese g...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net