Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » SeminarBiz  

16.8.2018 10:06      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Personalentwicklung nach KI-Potential
Probleme im Tourismus
mehr...









Aktuelle Highlights

Konferenz für Visionen


 
Seminar.At SeminarBiz
Aktuell  26.08.2009 (Archiv)

Bildungsexperte: 'Politik steht in der Verantwortung'

Jugendliche wollen in Schule und Ausbildung mehr zu globalen Problemen wie Klimawandel, Hunger und Armutsbekämpfung erfahren. Das ergab eine repräsentative Studie der Bertelsmann-Stiftung unter mehr als 1000 Jugendlichen in Deutschland und Österreich.

Jugendliche fühlen sich demnach durch die Schule nicht ausreichend auf die Probleme einer globalisierten Welt vorbereitet. Sieben von zehn Jugendlichen fordern deshalb eine Bildung, die es ihnen ermöglicht, die Welt zukunftsfähiger zu gestalten.

'Gerade jetzt, wo die UN-Dekade 'Bildung für nachhaltige Entwicklung' in die zweite Hälfte geht, müssen wir diese Zeit nutzen, um das Thema Nachhaltigkeit im Bildungssystem noch stärker zu verankern', kommentiert Professor Gerhard de Haan, Erziehungswissenschaftler und Vorsitzender des Deutschen Nationalkomitees für die UN-Dekade 'Bildung für nachhaltige Entwicklung', die Ergebnisse.

'Die Studie zeigt, dass die Politik in der Verantwortung steht, Lehrpläne und Richtlinien entsprechend weiterzuentwickeln. Kinder und Jugendliche engagieren sich sehr gerne für ihre Umwelt und für Fragen der Gerechtigkeit. Wir müssen ihnen allerdings das Rüstzeug mitgeben, damit sie ihre Zukunft nachhaltiger gestalten können', sagte de Haan.

69 Prozent der deutschen und 72 Prozent der österreichischen Jugendlichen wünschen sich in Schule und Ausbildung eine umfassendere Bildung zu globalen Problemen. Das ergab die Befragung, die das Institut TNS Emnid im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung unter Jugendlichen in Deutschland und Österreich durchgeführt hat. Die 14- bis 18-Jährigen zeigen demnach ein großes Bewusstsein für Fragen der globalen Zukunft, die Mehrheit von ihnen kritisiert aber, dass Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu wenig täten. Jeder zweite deutsche Jugendliche sieht jeden Einzelnen in der Pflicht, etwas zu ändern, um die weltweiten Probleme in den Griff zu bekommen.

Die Vereinten Nationen haben die Jahre von 2005 bis 2014 zur Weltdekade 'Bildung für nachhaltige Entwicklung' ausgerufen. Damit haben sich die UN-Mitgliedstaaten verpflichtet, in diesen zehn Jahren besonders intensiv das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung in der Bildung zu verankern. Der Deutsche Bundestag hat im Juli 2004 einstimmig die Bundesregierung aufgefordert, die Dekade in Deutschland umzusetzen.

Auf der Grundlage des Bundestagsbeschlusses koordiniert die Deutsche UNESCO-Kommission die Dekade in Deutschland. Sie hat dazu ein Nationalkomitee berufen und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung eine Dekade-Koordinierungsstelle eingerichtet. Ziel der UN-Dekade ist es, das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung weltweit in Kindergärten, Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen zu verankern. Bildung für nachhaltige Entwicklung will allen Menschen die Kompetenzen vermitteln, die notwendig sind, um globale Probleme vorherzusehen, sich ihnen zu stellen und diese zu lösen.

bikl | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Kopfhörer-Test



Konferenz für Visionen



Aston Martin DBS



Ennstal Classic



Restaurants in Wien



Volvo V90 Test


Furtner live

Aktuell aus den Magazinen:
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik
 Tempolimit: 140 km/h Mehr Praxis für die Autobahn
 Wireless-Kopfhörer im Test Allrounder für Musik, Video und im Sport

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net