Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Seminar.At » Magazin » Aktuell  

18.8.2018 02:38      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Vorträge gegen BarrierenWegweiser...
Managergehälter steigen wieder
Google für die SchuleWegweiser...
Präsentationsprogramm im BrowserWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Konferenz für Visionen


 
Seminar.At Aktuell
Tipps  15.10.2003 (Archiv)

Die Drei-Minuten-Rede

Sich in kürzester Zeit durchzusetzen, wird in der Führung, im Verkauf und in der Politik zunehmend wichtiger. Die Menschen haben immer weniger Zeit und sind ungeduldig.

Seiten: [1] [2] weiter...

Wer sich nicht von Anfang an klar und deutlich ausdrücken kann, erweckt den Eindruck, dass er nicht weiss, was er will. Und das ist fatal. Vorträge und Präsentationen sind reine Überzeugungsreden. Sie sollen etwas auslösen und bewegen: Meinungs- und Verhaltensänderungen. Aber auch in fast allen anderen Kommunikationsformen kommt die Überzeugungsrede streckenweise vor: in Verhandlungen, Diskussionen, Sitzungen, Radio- und Fernsehauftritten.

Nach drei Minuten ist die Redezeit um
In einem sehr erfolgreichen Grossunternehmen des Pharmabereichs in Deutschland, vom Besitzer mit starker Hand geführt, wird bei den Geschäftsführern rhetorisch-dialektische Brillanz vorausgesetzt. An den Sitzungen, die der oberste Chef durchführt, erhält jeder Geschäftsführer Gelegenheit, ein Anliegen während exakt drei Minuten vorzutragen. Überzieht er die Redezeit, wird er sofort gestoppt. Nach dem Vortrag entscheidet der Chef, ob ja oder nein.

Es wird nicht diskutiert und dasselbe Anliegen darf nicht nochmals vorgetragen werden. Dieses sehr merkwürdig anmutende, offenbar aber doch effiziente Vorgehen lehrt die Geschäftsführer, ihre Drei-Minuten-Vorträge sehr gut vorzubereiten und effektvoll vorzutragen. An Sitzungen zeigt es sich immer wieder: Wenn in den ersten drei Minuten nicht klar ist, worum es sich handelt und was die Konsequenzen eines Vorschlages sind, kommt nicht viel heraus, auch wenn anschliessend noch stundenlang argumentiert wird.

Buch Natürliche Rhetorik von Harry Holzheu

In der Kürze liegt die Glaubwürdigkeit
Auch im privaten Bereich sollte man andere in kurzer Zeit glaubhaft überzeugen können. Wenn der Mann zu seiner Frau sagt: «Heute abend könnten wir doch zum Chinesen essen gehen», sollte er sie von diesem Vorschlag überzeugen. Gelingt ihm das in drei Minuten, geht man zum Chinesen, oder man bleibt eben zuhause. Langes Diskutieren bringt die unliebsamen Zwischenresultate: Die Frau kommt widerwillig mit oder der Mann geht alleine...

Ein erfolgreiches Konzept
Wie kann man aber das Wesentliche in lediglich drei Minuten ausdrücken und damit andere glaubhaft von seinen Anliegen überzeugen, sie für seine Ideen begeistern, für eine Kooperation gewinnen oder zur Mitarbeit motivieren? Anregungen wie: «Eine Rede muss einen Anfang, eine Mitte und einen Schluss haben!» bringen nicht viel. Der folgende Ablauf geht auf die alten Griechen zurück und hat sich sehr bewährt:

  1. Schilderung des Sachverhalts: 'So sieht diese Sache aus.'
  2. These als persönliche Meinung formuliert: 'So sehe ich die Sache.'
  3. Begründung der These: 'Aus diesen Gründen sehe ich das so oder so:'
    Argumente mit Beweis-Charakter
    Vergleiche: 'Das ist wie...'
    Selber erlebte Beispiele.
    Vielleicht ein Zitat: '... hat gesagt:'
  4. Schlusssatz. Der Schlusssatz ist zugleich die Hauptbotschaft. Der Schlusssatz sollte eine Aufforderung zum Handeln sein: 'Gehet nun also hin und tut dies oder das' - oder ein persönliches Bekenntnis: 'Aus diesen Gründen bin ich vollkommen überzeugt, dass...'


Nächste Seite...

Quelle: BTC Weiterbildung | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Rhetorik erlesen
In unserem Mai-Lese-Schwerpunkt unserer Magazine haben wir für Seminar.at das Thema Rhetorik heraus gesuc...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Tipps | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Kopfhörer-Test



Konferenz für Visionen



Aston Martin DBS



Ennstal Classic



Skoda Fabia Test 2018



Restaurants in Wien



Volvo V90 Test


Furtner live

Aktuell aus den Magazinen:
 Oldtimer im Gesäuse Fotos der wohl schönsten Rallye
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik
 Tempolimit: 140 km/h Mehr Praxis für die Autobahn

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net